Zwei Raubüberfälle auf offener Straße

Anzeige
(Foto: Arno Bachert/pixelio.de)

Zu zwei Raubüberfällen auf offener Straße kam es am Samstag, 18. April, in Recklinghausen.

Opfer eines Straßenraubes wurde eine 71-jährige Frau am Samstag. Gegen 13.15 Uhr stieß ein unbekannter Täter die Recklinghäuserin auf der Straße "Im Reitwinkel" zu Boden und entriss ihr eine schwarze Handtasche.

Danach flüchtete er über die Straße "Siestedde" in Richtung Theodor-Körner-Straße. Mit der Handtasche erbeutete er ein Mobiltelefon und einen kleinen Bargeldbetrag. Die beraubte Dame wurde mit schweren Verletzungen einem Krankenhaus zugeführt.

Täterbeschreibung: männlich, ca.1,60-1,65 Meter groß, rundliches Gesicht mit Sommersprossen, rote Haare, bekleidet mit einer dunkelroten / braunen Sweatjacke.

20-köpfige Gruppe bedroht jungen Mann


Ebenfalls am Samstag wurde ein junger Mann beraubt. Gegen 22.50 Uhr wurde der 19-jährige auf der Michaelstraße von einer ca. 20-köpfigen Gruppe bedroht und mit einem Messer an der Hand verletzt, bevor man ihm sein Portemonnaie entwendete. Danach flüchtete die Gruppe Richtung Karlstraße. Fahndungsmaßnahmen im Bereich blieben erfolglos.

Die Haupttäter werden folgendermaßen beschrieben:

1. Person: Südländer, stabile Statur, bekleidet mit einem blauen Oberteil

2. Person: Südländer, ca. 1,80 Meter groß, stabile Statur, bekleidet mit einem weißen Pulli

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 02361/ 55-0 bei der Polizei zu melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.