Haben die Grünen in Recklinghausen keine Stimme mehr?

Anzeige
Haben die Grünen in Recklinghausen keine Stimme mehr?

von Dr. Dr. Joachim Seeger, RE-Nord, früher Hillerheide

Die Baumfällaktion in der Stadt Recklinghausen nimmt verheerende Züge an. Überall Kahlschlag, wo man hinschaut...! Ob an der Autobahn oder im Stadtgebiet, Bäume werden zuhauf gefällt. Wo bleibt eigentlich die vernehmbare Stimme von Bündnis90/Die Grünen? Hier handelt es sich doch um ureigene grüne Themen! Haben die Grünen sich schon in den Vorruhestand verabschiedet oder dienen nur noch als Mehrheitsbeschaffer von Tesche? Wo bleibt das Potenzial der Grünen? Man könnte die Meinung vertreten, dass die Grünen die Rolle der FDP (die gänzlich überflüssig geworden ist) übernommen haben, die Stadt lediglich zu verwalten. Herr Richter könnte im Karneval, wo er ja omnipräsent ist, das Thema Baumfällung aufgreifen - dann würde er eine sinnvolle Rolle übernehmen. Ansonsten möchte ich die Bürgerinitiative mit Regina Kuhlmann an der Spitze ermutigen, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, bei denen die Politik offensichtlich versagt!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.