Streikende Postler versammeln sich in Recklinghausen

Anzeige
Die Postler streiken. Foto: DGB

Zur Streikversammlung kamen hunderte Beschäftigte der Deutschen Post AG aus Recklinghausen, Dorsten, Marl, Herten und Oer-Erkenschwick zusammen, um gegen die Lohnsenkungen im Postkonzern zu protestieren.

Nach Auffassung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) versucht das Postmanagement durch gezielte Absenkung der Löhne und durch die Ausgliederung der Brief- und Paketzustellung in Tochtergesellschaften nicht nur höhere Gewinne einzufahren, sondern auch die Belegschaften zu spalten. „Die Deutsche Post AG legt ein zutiefst unsoziales und verabscheuungswürdiges Verhalten an den Tag. Sie hat die unbegründete Flucht aus einem gültigen Tarifvertrag angetreten und mit dem Aufbau eines neuen flächendeckenden Netzes für die Paketzustellung begonnen. Die Beschäftigten werden dort mit Billiglöhnen abgespeist, um die Profite der Aktionäre von drei auf fünf Milliarden Euro pro Jahr zu maximieren. Das ist ein Skandal“, so DGB-Regionsgeschäftsführer Josef Hülsdünker.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.