Der neue Maßanzug für die Körperhülle - Steigerung der Lebensqualität

Anzeige
Recklinghausen: Netzwerk Bürgerengagement | Vortrag zum Thema chirurgische Entfernung des Hautweichteilmantels nach erheblicher Gewichtsabnahme.
Die Adipositas-SHG Recklinghausen bietet am Mittwoch, den 19. April um 16:45 Uhr in den Räumen des Netzwerk Bürgerengagement, Oerweg 38 in Recklinghausen (Haus 3) einen Vortrag zu diesem Thema an.
Herr Dr. Esters referiert über die Verfahren, Möglichkeiten und seine Erfahrungen im Bereich der postbariatrischen Chirurgie und steht im Anschluss für Fragen zur Verfügung. „Durch die
Wiederherstellung der ästhetischen und funktionellen körperlichen „Integrität“ gibt man den Patienten das häufig verlorene Selbstwertgefühl zurück“, sagt der Spezialist der Postbariatrischen Chirurgie im St. Marien-Hospital Lüdinghausen.
Nachdem krankhaft übergewichtige Menschen entweder durch einen geänderten
Lebenswandel oder durch einen chirurgischen Eingriff an Gewicht abgenommen haben (bis zu 150 kg Körpergewicht), entsteht das nächste Problem. Es bilden sich ausgeprägte Erschlaffungen des Hautweichteilmantels. „Jetzt sehe ich noch schrecklicher aus als vorher.“ Neben einem ästhetisch unansprechenden Äußeren, entwickeln sich ggf. andere Krankheitsbilder wie Hautrötungen, Hautpilze und Wunden, welche erhebliche hygienische Probleme darstellen können. Zu den gravierenden körperlichen Beschwerden kommen noch seelische, verursacht durch Ausgrenzung und Stigmatisierung von stark Übergewichtigen in unserer Gesellschaft.
Vor allem bei jungen Erwachsenen hat die Fettleibigkeit zugenommen. Dies ist besonders dramatisch, weil die Folgeerkrankungen der Adipositas wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Fettleber und Bluthochdruck dann bereits früh einsetzen und die Lebensqualität schon in jungen Jahren sinkt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.