Der Weg zur deutschen Staatsbürgerschaft

Anzeige
Die neue Broschüre ist ein Gemeinschaftsprojekt von Brücke, Ausländerbehörde und Integrationsrat - Bürgermeister Christoph Tesche stellt sie zusammen mit Karl-Heinz Broß, Daniel Prichalla und Sinan Özen sowie weiteren Mitgliedern des Integrationsrates vor. (Foto: Stadt RE)

Seit acht Jahren in Deutschland leben, die deutsche Sprache beherrschen und sich zum Grundgesetz bekennen - das sind drei von insgesamt acht Voraussetzungen, die auf dem Weg zum deutschen Pass erfüllt sein sollten.

Weil aber nicht jeder Recklinghäuser Bürger mit ausländischer Staatsbürgerschaft über die Bedingungen, das Vorgehen und die Vorteile der Einbürgerung informiert ist, hat das Auslandsinstitut der Stadtverwaltung „Die Brücke“ in Zusammenarbeit mit der Ausländerbehörde und dem Integrationsrat eine Broschüre mit allen wichtigen Informationen zusammengestellt.

„In Recklinghausen leben Menschen aus über 120 Nationen. Und viele von ihnen sind hier geboren, hier aufgewachsen oder leben seit vielen Jahren in der Stadt“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. Mit der neuen Broschüre wolle man sie motivieren, sich mit dem Thema Einbürgerung zu befassen. „Es soll am Ende nicht an der fehlenden Information scheitern“, fasst Tesche zusammen.

Neben den Vorteilen und Voraussetzungen für die deutsche Staatsbürgerschaft zeigt die Broschüre mit dem Titel „Ich will es einfach! Ich entscheide mich für den deutschen Pass, für mich und für Recklinghausen“ außerdem, wie die praktische Beantragung in der Verwaltung abläuft: Wer berät? Welche Unterlagen werden benötigt? Was passiert, wenn alles ausgefüllt und eingereicht ist?

Auf der Rückseite sind dann noch einmal wichtige Hinweise vermerkt, zum Beispiel zur Miteinbürgerung eines Familienmitglieds und Kosten der Einbürgerung.
Die Einbürgerungsbroschüre gibt es im Rathaus, im Stadthaus A, bei der Brücke im Willy-Brandt-Park und im Internet unter www.recklinghausen.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.