Polizeipräsidium Recklinghausen beteiligt sich an Aktionswoche zur Bekämpfung des Taschendiebstahls

Anzeige
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
"Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs." So lautet der Slogan der landesweiten Präventionskampagne zur Bekämpfung des Taschendiebstahls.

Zu dieser Kampagne findet diese Woche, 10. bis 16. Juli, eine Aktionswoche statt. Das Polizeipräsidium Recklinghausen wird sich am 12. Juli mit einem Aktionstag in Recklinghausen (10 bis 15 Uhr) an dieser landesweiten Aktionswoche beteiligen.

Beamte des Bezirks- und Schwerpunktdienstes werden am Aktionstag gemeinsam mit dem Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz die Bürgerinnen und Bürger über die besonderen Gefahren des Taschendiebstahls informieren. In Recklinghausen wird dies im Einkaufszentrum "Palais Vest" und im Bereich der Recklinghäuser Innenstadt stattfinden.

Zusätzlich finden zwei Infoveranstaltungen zum Thema Taschendiebstahl im Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz, Heilige-Geist-Straße 14, statt: Am 13. Juli, um 15 Uhr sowie am 14. Juli, um 11 Uhr. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich unter Telefon 55 3340 oder per E-Mail an RE.KK.KPO@polizei.nrw.de.

"Mit unserem Aktionstag und den Infoveranstaltungen möchten wir die Bürgerinnen und Bürger nicht nur über die Gefahren von Taschendiebstählen informieren. Wir wollen besonders die Folgen solcher Straftaten verdeutlichen und wie man sich davor schützen kann. Neben zeitaufwendiger Wiederbeschaffung von Ausweisdokumenten ist der persönliche Verlust von Erinnerungen oft höher als der materielle Schaden. Gerade der Diebstahl des eigenen Smartphones ist ein Eingriff in die "Privatsphäre". Lassen Sie sich von unseren Experten beraten, wie Sie sich am besten gegen Taschendiebe schützen können", so die Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen zum Aktionstag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.