Recklinghausen: Mittagsverpflegung an den weiterführenden Schulen zur Zeit nicht möglich

Anzeige
Zur Zeit gibt es an den weiterführenden Schulen in Recklinghausen kein Mittagessen. Foto: www.JenaFoto24.de / pixelio.de
Die Verwaltung hat vorübergehend die Essensausgabe an den weiterführenden Schulen gestoppt. Für den heutigen Mittwoch, 6. September, werden die Eltern gebeten, ihren Kindern für den Mittag Verpflegung von zu Hause mitzugeben.

Vor Beginn des neuen Schuljahres ist die Mittagsverpflegung an den Recklinghäuser Schulen und Kindergärten routinemäßig neu ausgeschrieben und vergeben worden. Für die Kindergärten und Grundschulen konnte nach der europaweiten Ausschreibung der bisherige Partner weiter verpflichtet werden, so dass die gewohnte Qualität aufrecht erhalten werden kann.

Für die weiterführenden Schulen musste die Verwaltung den Auftrag auf Grundlage des vorliegenden Angebotes an einen neuen Caterer vergeben. Bereits vor dem Start der Mittagsverpflegung zu Beginn dieser Woche ist ein Eindruck von Mängeln entstanden, der aus Sicht von Schulen und Verwaltung einen sofortigen Stopp der Essensauslieferung notwendig machte. Derzeit werden mit dem Caterer intensive Gespräche geführt, um zeitnahe Lösungen zu finden.

Für den heutigen Mittwoch, 6. September, bittet die Verwaltung die Eltern, ihren Kindern für den Mittag Verpflegung von zu Hause mitzugeben. Alle weiteren Informationen, insbesondere zu der Frage, wann die Mittagsverpflegung in den Schulen wieder möglich ist, erhalten Eltern von der jeweiligen Schulleitung. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.