IKM feiert am 27. August das große Fest der Vielfalt

Anzeige
Moers. Fremd in einem neuen Land? Vielleicht sogar ganz alleine, ohne Familie, ohne Freunde? Cemil Mayadali kann sich gut vorstellen, wie das ist. Seit er 1972 nach Deutschland kam, hat sich der erste Vorsitzende des Internationalen Kulturkreises Moers (IKM) um Menschen gekümmert, die aus anderen Ländern nach Moers gekommen sind. Und so ist es kein Wunder, wenn Mayadali und sein Team mit dem IKM-Fest der Vielfalt am Samstag, 27. August, ein Zeichen setzen wollen: An diesem Tag sollen die Flüchtlinge, die in den vergangenen Wochen und und Monaten in Moers ein neues Zuhause gefunden haben, im Mittelpunkt stehen.
Auf ganz verschiedene Art und Weise. Zum einen, sagen Cemil Mayadali und IKM-Integrationsfachkraft Emine Yilmaz, steuerten die Flüchtlinge einen nicht unwesentlichen Beitrag zum Fest bei, so sorgen sie unter anderem fürs Essen. Zum anderen wolle der IKM eine Plattform bieten, damit sich Menschen begegnen könnten - die alteingesessenen Moerser und ihre neuen Nachbarn. Sie sollen ins Gespräch kommen, ihre Geschichten erfahren, sich kennenlernen. So würden auch Vorurteile und Ängste abgebaut. „Distanz“, weiß Cemil Mayadali, „entsteht durch Unwissenheit.“ Mit einer Tombola will der IKM zudem ganz praktische Hilfe leisten. Dank einer Kooperation mit der Tu-Was-Genossenschaft hat der Verein gebrauchte Fahrräder für eine Tombola bekommen, die am 27. August an Flüchtlinge verlost werden.
„Damit soll Asylbewerbern geholfen werden, mobiler zu werden“, so das IKM-Team. So hätten die Menschen auch die Chance, ihre neue Heimat zu erkunden. Das Fahrradprojekt, aus dem eine so genannten „lernende Werkstatt“ mit Reparaturbetrieb und Fahrradunterricht entstehen soll, ist ein Baustein der Vereinsarbeit. Am Montag nach dem großen Fest beginnt der nächste kostenlose Sprachkurs für Flüchtlinge, außerdem gibt es seit einiger Zeit ein Café der Begegnung, das großen Zuspruch findet.
Cemil Mayadali und Emine Yilmaz hoffen auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher am 27. August auf dem IKM-Areal an der Kirschenallee 35 in Meerbeck. Los geht’s um 14.30 Uhr mit einer kurzen Begrüßung, anschließend gibt es viel Musik von Künstlern wie I Gemelli & Band oder Yakamos & Band, natürlich leckeres Essen, ein Programm für die kleinen Gäste und mehr. Ein Fest für alle Sinne, wie der IKM sagt. Und lädt ein „in die wunderbare Welt der kulturellen Vielfalt“.
● Der IKM würde sich für seine Projekte über weitere gebrauchte Fahrräder freuen. Weitere Infos: 02841/504564, Mail: info@ikm-moers.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.