Rheurdt: Unglück

9 Bilder

Schweres Grubenunglück vor 48 Jahren auf der Schachtanlage Rossenray 18

Jürgen Moser
Jürgen Moser aus Kamp-Lintfort | am 16.02.2014

Kamp-Lintfort: Schachtanlage Rossenray | Vor 48 Jahren ereignete sich auf der Schachtanlage Rossenray ein schweres Grubenunglück. Das Bergwerk gehörte damals zur „Fried. Krupp Hüttenwerke AG“. Es war am 16 Februar 1966, als sich in 700 Meter Tiefe eine gewaltige Explosion ereignete. Im Flöz Präsident entzündete sich Methangas. Eine gewaltige Schlagwetterexplosion war die schreckliche Folge. Es soll einen elektrischen Funken gegeben haben, der das hochexplosive...

Bildergalerie, Fotogalerie, Kamp-Lintfort, Bergbau, Unglück, Grubenunglück Rossenray

Explosion: Brennendes Öl mit Wasser "gelöscht" 2

Monika Meurs
Monika Meurs aus Moers | am 13.11.2010

Diese Meldung der Polizei macht einen betroffen und sorgt gleichermaßen für Kopfschütteln: Am Freitagabend, 12.November, verursachte in Hürth-Hermülheim eine 26-jährige Frau beim Kochen eine Explosion. Sie hatte versucht, brennendes Öl mit Wasser zu löschen. Glücklicherweise wurde die Frau nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro. Gegen 19.15 Uhr wollte die 26-Jährige in ihrer Zweizimmerwohnung in...

Polizei, Unfall, Wasser, Feuer, Verletzung, Unglück, Explosion, Hürth
1 Bild

OB-Abwahl beantragt - 9800 Bürger unterzeichneten

Sabine Justen
Sabine Justen aus Duisburg | am 20.08.2010

Symbolträchtig um 5 vor 12 haben Werner Huesken, gelernter Krankenpfleger, und Peter Heß vom Mieterschutzbund e.V. in Duisburg vor dem Rathaus am Burgplatz ihren Einwohnerantrag zur Abwahl von Oberbürgermeister Adolf Sauerland sowie zur Abberufung/Suspendierung von Sicherheitsdezernent Wolfgang Rabe und Baudezernent Jürgen Dressler als die politischen Verantwortlichen der Loveparade-Tragödie an Duisburgs Stadtdirektor Dr....

Oberbürgermeister, Loveparade, Unglück, Katastrophe, abwahl, Konsequenzen

Konsequenz aus dem Loveparade-Unglück: Bei Sicherheitsbedenken droht Veranstaltungsabsage

Sabine Justen
Sabine Justen aus Duisburg | am 19.08.2010

Konsequenzen aus dem Unglück bei der Loveparade hat NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) in dieser Woche verkündet. So dürfen Kommunen Genehmigungen für eine Großveranstaltung nur noch dann erteilen, wenn alle betroffenen Sicherheitsbehörden mit dem Sicherheitskonzept einverstanden sind. Ab sofort gilt: Bei fehlendem Einvernehmen ist die Bezirksregierung und notfalls das Innenministerium zu informieren. „Ich will in solchen...

Polizei, Duisburg, Loveparade, Unglück, Großveranstaltungen, Sicherheits

Innenminister: "Es wird nicht gesagt, was wirklich passiert ist" 2

Martin Dubois
Martin Dubois aus Essen-Süd | am 29.07.2010

Düsseldorf: Innenminsterium | Der neue NRW-Innenminister Rolf Jäger SPD) ist der erste, der nach der Katastrophe von Duisburg klare Worte findet. In einer Pressekonferenz am Mittwoch wies Jäger die Schuld am tragischen Verlauf der Loveparade, bei der 21 Menschen, dem Veranstalter Schaller zu. Unter anderem sagte Jäger: "Die Stimmung ist die, dass nicht gesagt wird, was wirklich passiert ist." Außerdem gab Jäger zu Protokoll, dass es "unerträglich" sei,...

Polizei, Loveparade, Unglück, Jäger, Tote, Innenminister, Tragödie, schuld, Schaller, Rolf

Alle Tote mit Brustverletzungen - Sauerland unter Druck - Trauerfeier Samstag

Martin Dubois
Martin Dubois aus Essen-Süd | am 28.07.2010

Duisburg: Alter Güterbahnhof | Wer ist für den Tod von 21 Menschen und über 500 Verletzte verantwortlich? Wie kamen die Menschen zu Tode? Auch drei Tage nach dem tragischen Unglück in Duisburg bleiben viele Fragen offen. Aber es gibt erste Erkenntnisse. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gab bekannt, dass keines der Todesopfer Sturzverletzungen erlegen ist, alle wiesen Obduktionsberichten zufolgen Brustquetschungen auf. Darüber hinaus verdichten sich die...

Duisburg, Sauerland, Loveparade, Merkel, Unglück, Kraft, Tote, Tragödie, Trauerfeier, Druck
12 Bilder

Loveparade am Tag danach 2

Michael Hoch
Michael Hoch aus Düsseldorf | am 25.07.2010

Duisburg: Karl-Lehr-Straße | Bedrohlich sieht er aus: Der Nadelöhr-Tunnel der Loveparade in Duisburg, der das Grauen brachte. Er war zugleich Ein- und Ausgang ebenso wie einziger Zugang zum Gelände. Bis auf Veranstalter, Polizei und Techniker gab es am Sonntag nach dem Unglück keinen Zugang für Journalisten. Nur aus der Ferne lässt sich erahnen, wie dramatisch die Situation gewesen sein muss. Kerzen, Plüschtiere und Briefe säumen den Weg zur...

Bildergalerie, Duisburg, Unglück, Tote, Drama, Loveparade 2010, todestunnel, karl-lehr-straße

Loveparade: Wut und Fassungslosigkeit eines Teilnehmers 4

Verena Waldbröl
Verena Waldbröl aus Kamp-Lintfort | am 25.07.2010

Hier schildert ein Teilnehmer der Loveparade seine Eindrücke des Geschehens: Achtung: der Autor hat seine Schilderung leicht geändert (nur präzisiert, nichts gelöscht) Ich versuche seit 6,5 Stunden einzuschlafen. Ohne Erfolg. Zu frisch und zu heftig sind die Eindrücke von heute (gestern). Wer schuld ist, vermag ich noch nicht genau zu urteilen. Im Versuch nur das Ganze jetzt mal ein bisschen zu verarbeiten und erzähle...

Duisburg, Loveparade, Unglück, Massenpanik

Eltern: Schock, Aufatmen, Bangen, Trauer 2

Martin Dubois
Martin Dubois aus Essen-Süd | am 25.07.2010

Duisburg: Alter Güterbahnhof | Die Loveparade in Duisburg: Was ein fröhliches Fest werden sollte, ist heute für viele Eltern zu einem emotionalen Höllenritt geworden. Meine Frau und mich traf der Schock völlig unvorbereitet. "Hören wir doch mal, was auf der Loveparade los ist", unterbrach ich kurz vor 18 Uhr im Auto die Unterhaltung zwischen meiner Frau und unserer 16-Jährigen. Zu diesem Zeitpunkt wähnten wir unsere 24-jährige Tochter schon auf dem...

Duisburg, Eltern, Trauer, Loveparade, Unglück, Katastrophe, Tote, Massenpanik, Hoffen, Bangen

Ministerpräsidentin: Das ganze Land trauert 3

Martin Dubois
Martin Dubois aus Essen-Süd | am 24.07.2010

Duisburg: Alter Güterbahnhof | NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat mit großer Betroffenheit auf die Katastrophe bei der Loveparade in Duisburg reagiert. Die Erklärung im Wortlaut: „Unser Entsetzen über das schreckliche Unglück bei der Loveparade in Duisburg lässt uns verstummen. Das ganze Land trauert um die jungen Frauen und Männer, die friedlich feiern wollten und bei diesem grauenhaften Drama ihr Leben verloren haben. Unsere Gedanken sind jetzt...

Duisburg, Lokalkompass, Loveparade, Unglück, Kraft, Drama, Ministerpräsidentin, Massenpanik, Hannelore

Schwere Vorwürfe von Loveparade-Erfinder 7

Martin Dubois
Martin Dubois aus Essen-Süd | am 24.07.2010

Duisburg: Alter Güterbahnhof | Nach der Tragödie in Duisburg hat Loveparade-Erfinder Dr. Motte schwere Vorwürfe gegen die Veranstalter erhoben. Es sei ein krasser Managementfehler, dass man so viele Menschen durch einen einzigen Zugang auf das Gelände gelassen habe. "Das ist ein Skandal", wird Motte in diesen Stunden in verschiedenen Medien zitiert. Neueste Nachrichten bestätigen die schrecklichen Zahlen: 15 Tote, 43 Schwerverletzte und über 100...

Duisburg, Loveparade, Unglück, Katastrophe, alter-güterbahnhof
2 Bilder

21 Tote bei Loveparade: Fans hatten Unglück befürchtet 4

Thorsten Seiffert
Thorsten Seiffert aus Herten | am 24.07.2010

Duisburg: Alter Güterbahnhof | 500.000 Menschen hatten Platz, über 1,4 Millionen Menschen wollten dabei sein: Die bereits im Vorfeld wegen Sicherheitsbedenken umstrittene Austragung der Loveparade in Duisburg geriet zur Katastrophe. Bei einer Massenpanik starben mindestens 21 Menschen. 16 Besucher starben am Unglücksort, vier weitere erlagen in der Nacht ihren schweren Verletzungen. Die Menschen waren mit ihren Kräften am Ende, standen zum Teil zwei...

Duisburg, Loveparade, Unglück, Katastrophe, Techno, Tote, Güterbahnhof
2 Bilder

Viele Tote und mind. 80 Verletzte bei Massenpanik auf Loveparade in Duisburg 3

Verena Waldbröl
Verena Waldbröl aus Kamp-Lintfort | am 24.07.2010

Schreckliche Szenen spielten sich in Duisburg heute ab: Bei einer Massenpanik im Tunnel vor dem Haupteingang kamen 18 Menschen ums Leben, viele weitere wurden verletzt. "Es war wie in einem Hexenkessel", berichtet ein Augenzeuge unter Schock. Die Menschen fielen teilweise von einer Treppe, als sie versuchten, über Schleichwege auf das Gelände zu kommen. Von einer "Falle" sprechen viele, denn von zwei Seiten strömten die...

Duisburg, Loveparade, Unglück, Massenpanik