12. Historischer Stadtrundgang in Schwelm

Anzeige
Schwelm: Prinzenstraße |

Helmut Strucken ist neuer Obernachtwächter im Rahmen des Schwelmer Heimatfestgeschehens. Strucken, Mitglied der Nachbarschaft „Königreich Möllenkotten“, wurde beim 12. Historischen Stadtrundgang in sein Amt berufen.

Rund 200 Teilnehmer machten mit beim Stadtundgang, der nach Begrüßung durch Dacho-Vorsitzende Christiane Sartor diesmal auf dem Vereinsgelände der Nachbarschaft „Zum Roten Wasser“ an der Prinzenstraße startete. Von hier aus führte der Weg über die Nordstraße zur Loher Straße, zur Berliner Straße und zurück zum Vereinsheim der Nachbarschaft „Zum Roten Wasser“.
Jürgen Kuss von der Dacho und Heike Rudolph, Pressesprecherin der Stadt, erklärten die Stationen, deren Geschichtsträchtigkeit heute oft gar nicht mehr zu erahnen ist. Da gab es viel zu erfahren, zum Beispiel über den Gebrauch von mit Rapsöl betrieben Laternen oder über die Geschichte der Eisenbahn in Schwelm. Und wo wurden die ersten nahtlos geschweißten Eisenfässer hergestellt? Im Eisenwerk Müller, so wurde es den Teilnehmern des Historischen Stadtrundganges in kuzweiliger Form erklärt.
Als Symbolfiguren Kaal und Krißjan wurden beim Stadtrundgang Hans-Georg Müller von der Nachbarschaft Linderhausen und Horst Beckenhusen von der Nachbarschaft Oehde ernannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.