Das Frühjahr wird heiß - beim 7. Schwelmer Song Contest am 11. Mai

Anzeige
Jasmin und Steffi werden für die Nachbarschaft "Linderhausen" den Wettbewerb bestreiten...
 
Larissa und Birte werden wieder als Duo für das Team Reiterfreizeit des Paulus Gemeindehaus in den Wettbewerb starten...
 
Ein Titelgewinner will's noch mal wissen: Rico wird für Harry Kaiser keine kleinen Brötchen backen und rocken was das Zeug hält...
Mit der Nachbarschaft Linderhausen ging im Vorjahr eine weitere Debüt-Institution aus Schwelm an den Start. "Hurra, das ganze Dorf ist da...." schallte es wie aus einer Kehle, als Jasmin May im Vorjahr für die geselligen Nachbarn an den Start ging. Die jüngste der 13. Schwelmer Nachbarschaften wurde im Februar 1981 als 13. Nachbarschaft gegründet. Durch die kommunale Neugliederung wurde der größte Teil des Gebietes der Gemeinde Linderhausen der Stadt Schwelm angegliedert. Als Starterin wird auch in diesem Jahr Jasmin auf Punktefang gehen. Sie ist freundschaftlich mit einigen Linderhausenern verbunden und auch der Song Contest ist kein absolutes Neuland für sie und diesmal hat sich Jasmin sogar noch eine tolle Verstärkung mitgebracht: Steffi! Wer die großartigen Linderhausener Tanznummern der beiden Vorjahre im Rahmen der Gruppenbeiträge zum Heimatfestumzug gesehen hat, der wird wohl auch Steffi gesehen haben, die hier an vorderster Front beim Festzug für die Nachbarschaft aktiv war.

Aus Linderhausen geht es nun ans andere Ende der Kreisstadt – Richtung Schwelmer Brunnen! Auch wenn sich die Nachbarschaft Brunnen bislang noch nicht beim Schwelmer Song Contest die Ehre gegeben hat, so wird der Brunnen zum 1. Mal, dank des Reitverein Brunnenhof, im Wettbewerb Erwähnung finden. Dies zu verdanken hat der Verein der gebürtigen Schwelmerin Jasmin Brieda. Jasmins musikalische Vita ist keine klassische sondern sie hat sich einfach ergeben, was vielleicht ein bisschen in den Genen liegt. Der Opa war zu Lebzeiten begeisterter Chorsänger, der Vater früher Bassist in einer Rockband! Als sich die Gelegenheit ergab, hat sie dann selbst in einer Tanzband gesungen und sehr viel Spaß dabei gehabt. Ihre zweite Leidenschaft ist der Reitverein Brunnenhof e.V.! Dieser bietet unter anderem Schulreit- und Longenunterricht sowie Dressur - und Springstunden, Geländetraining und Jagdreiterlehrgänge. Dabei stehen die Förderung der Turnierreiter in Dressur, das Springen und die Vielseitigkeit auf eigenen und auf fremden Geländestrecken an erster Stelle.

Doch Jasmin ist nicht die einzige „Pferde-Närrinnen“ im Contest! Im Vorjahr gaben sich zum 1. Mal Birte und Larissa die Ehre. Dem Publikum haben sie mit ihrem süßen Beitrag gut gefallen, selbst hatten sie auch 'ne Menge Spaß und so starten auch in diesem Jahr wieder Birte Bracklo und Larissa Jansen für das „Team Reiterfreizeit des Paulus Gemeindehaus“. Getreu dem Motto "Das Glück dieser Erde - liegt auf dem Rücken der Pferde" können reitbegeisterte Mädchen und Jungen sich beim "Team Reiterfreizeit" so richtig austoben! Birte und Larissa waren selbst über viele Jahre begeisterte Teilnehmer und sind nun ein fester Bestandteil im Team der Mitarbeiter um Katja Bracht. Sie starteten im letzten Jahr zum ersten mal auf der großen Contest-Bühne durch und beschlossen noch am selben Abend, dass sie auch 2013 wieder mit dabei sein wollen! Dieses mal wollen sie aber zusätzlich zu ihrem schönen Gesang auch mit einer tänzerischen Unterstützung von ein paar Jungs auftrumpfen.

Auf’s falsche Pferd wollen auch die Mitarbeiter von JA-Internet nicht setzten und so wird, getreu dem Motto „Never change a winning team“ auch in diesem Jahr Katja Friehe für JA-Internet ins Rennen gehen... So war und ist seit 2008 ununterbrochen für die Firma im Wettbewerb und soll auch in diesem Jahr das Publikum in Wallung bringen! Ohne Katja geht es nicht und ohne JA-Internet erst Recht nicht. Nicht auf der großen Contest-Bühne und schon gar nicht bei den Vorbereitungen zum großen lokalen Spaß- und Musikwettbwerb. Einer Vielzahl der Song-Contest-Institutionen aus den Bereichen Nachbarschaft, Vereinen und Firmen ist diese Instituion aus einer tollen Zusammenarbeit bekannt und sie schätzen die kompetente Arbeit der Schwelmer Firma „JA-Internet.de“. Man ist seit 1998 im Webseitengeschäft tätig und seit Jahren mit Leib und Seele auch für die "Schwelmer Szene“ aktiv. Und man ist schon lang' nicht mehr nur für toll gestaltete Webseiten im Einsatz sondern kann auch Shirts, Plakate, Flyer, Visitenkarten, Pokale etc. ganz nach Kundenwunsch bedrucken und gestalten.

Ein weiterer Contest-Gewinner gibt sich auch 2013 die Ehre. Rico, der für die Stadtbäckerei Harry Kaiser im Jahre 2011 ganz groß abräumte und so steht Harry Kaiser schon längst nicht mehr nur für einzigartige Backqualität sondern prägte mit dem sensationellen Titelgewinn auch einen neuen Contest-Begriff:„Back 'N Roll“. Wer Wert auf den guten Geschmack legt, ist bei Kaisers sowohl musikalisch wie auch beim "täglich Brot" in guten Händen. Harry Kaiser ist Holzofenbäcker und als „Westfalen-Bäcker“ bietet diese mit 4 tollen Filialen in Schwelm vertretene„Vollblutbäckerei“ eine klare Abgrenzung zu den immer häufiger vertretenen Discountbackketten! Im Panorama-Cafe am Schwelmer Oberloh können Sie aus einer tollen Perspektive sicherlich einen wunderschönen Ausblick auf alle Schwelmer Institutionen erhaschen, die beim nächsten Song Contest ihr Bestes geben werden. 2013 heißt es nun für den Hardrock- und Metal-Musiker Rico "Alle guten Dinge sind Drei". Mit seiner Stimme, die stark an Bela B. von den Ärzten erinnert, wird er auch 2013 sein Bestes geben, um bei der Punktevergabe wieder ganz vorne mitspielen zu können.

Die sympathischen Nachbarn der Nachbarschaft „Zum Parlament“ gehören wohl zu den treusten Anhängern des Schwelmer Song Contest aus den Schwelmer Nachbarschaftskreisen - nahmen sie doch bislang als einzige Nachbarschaft an allen vorangegangenen Wettbewerben teil. So nun auch im "verflixten 7 Jahr" und diese Serie soll auch mit dem diesjährigen Starter Toni Relja nicht abbrechen: Musik machen wollte er schon so lange er zurück denken kann! Mit 14 bekam er dann seine erste Gitarre in die Hand gedrückt und versuchte sich das Spielen selbst bei zu bringen. Irgendwann machten sich dann eigene Texte in seinem Kopf breit! Die mussten einfach raus ... Wer übrigens über Pfingsten noch nichts vor hat, sollte sich nun auch besser nichts mehr vornehmen, denn dann geht das äußerst beliebte Sommerfest der Nachbarschaft, auf dem Parkplatz des Schwelmer Hallenbad, in eine neue Runde. Neben leckeren Speisen und Getränken und jeder Menge Geselligkeit wird dort am Samstag Abend auch der Song Contest im Mittelpunkt stehen. Im Rahmen einer "Hossa-Party" darf dann weniger der Schwelmer als mehr der Eurovison Song Contest zelebriert und gemeinsam im TV verfolgt werden. Casscada, Peter Urban & Co. goes Schwelm sozusagen - das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Das Jugendzentrum Schwelm wird natürlich nicht nur Veranstaltungsort sein, sondern ebenfalls wieder mit im Wettbewerb stehen. Nach dem Umzug vom Sängerheim in der Schwelmer Altstadt ist man bereits zum 5. Mal Veranstaltungsort und zum mittlerweile (verflixtem) 7. Mal mit einer Gesangsnummer im Wettbewerb vertreten. Pro7-Popstar-Kandidat Aytug erzielte für das JZ das bislang beste Ergebnis. Nun will es die symphytische Jennifer Russ für das Jugendzentrum versuchen. Sie ist 16 Jahre alt geht auf das Reichenbach- Gymnasiums in Ennepetal. Seit Ihrem elften Lebensjahr spielt sie die klassische Gitarre! Außerdem singt sie im „Wegweiserchor“ in Gevelsberg und nimmt bei Ihrem Chorleiter Thimo Velling auch ein Mal in der Woche Gesangsunterricht. Der Auftritt beim Contest wird das erste Mal sein, wo sie ohne ihren Chor auftritt. Sicherlich werden aber ausreichend Chorkollegen mit von der Partie sein, um Jenny ordentlich anzufeuern, wenn diese für unsere „Gastgeber-Institution“ – das Schwelmer Jugendzentrum – in den Wettbewerb startet.

Freuen Sie sich also auf einen unterhaltsamen Abend mit insgesamt 20 Schwelmer Institutionen, die versuchen werden dem Titelverteidiger „Flick Flack“ den Titel streitig zu machen. Leckeres Schwelmebräu im Ausschank und kleine Leckereien von Harry Kaiser sorgen für den kulinarischen Hochgenuss und diesmal können die Teilnehmer zum ersten Mal über den „Roten Teppich“ der mietwaesche.de Richtung Bühne einschweben. Um 20 Uhr startet der Wettbewerb. Im Vorprogramm (ab 18:30 Uhr) sehen Sie neben Daniel Hinzmann und „Schicht im Schacht“ natürlich auch wieder die bekannte und beliebte Ennepetaler Band „Treibsand Rock“ die mit Ihrer Sängerin Anja dem Publikum erneut ordentlich einheizen wird. Hierfür sind die Jungs und Mädels von Treibsand ein Garant – wer hier zu feinsten Rock-Klängen noch die Füße still halten kann ist wahrscheinlich taub. Gibt es eine bessere Möglichkeit sich die Zeit bis zum Wettbewerbsbeginn um 20:00 Uhr besser zu vertreiben. Ganz sicher nicht!!! Karten sind weiterhin im VVK für 10 Euro bei Radio Kalthoff, Jürgens Sport Shop und im Jugendzentrum Schwelm erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.