90:80-Auswärtserfolg gegen Braunschweig

Anzeige
Die Schwelmer Baskets beenden die Hinrunde der Saison 2013/14 in der 2. Basketball Bundesliga ProB Nord mit einem Sieg: Am Sonntagabend (8. Dezember 2013) setzte sich die Mannschaft von Coach Raphael Wilder mit 90:80 auswärts gegen die Spot up Medien Baskets Braunschweig durch und verteidigt so den zweiten Tabellenplatz. Top-Scorer der Begegnung wurde US-Boy David Hicks, auf dessen Konto am Ende 26 Punkte gingen.

Die erste Halbzeit war geprägt von zahlreichen Fouls und Freiwürfen beider Teams. Die Baskets eroberten den Sprungball und gingen nach 16 Sekunden 2:0 in Führung. Das Viertel verlief sehr ausgeglichen, so dass sich weder Braunschweig, noch Schwelm einen Vorsprung herausspielen konnte. Allein fünfmal leuchtete auf der Anzeigetafel ein Unentschieden auf, zwei Zähler betrug letztlich die Differenz (21:19) vor der Viertelpause.

Nachdem die Gastgeber zu Beginn des zweiten Abschnitts gleich einen Dreier versenken konnten, legten die Baskets eine 5:0-Serie aufs Parkett und sorgten für das erste von insgesamt acht Remis bis zum Seitenwechsel. Erneut konnte sich keine der beiden Mannschaften weiter als zwei Punkte absetzen – zur Halbzeit lagen die Hausherren mit 47:46 vorn, obgleich die Baskets das Viertel mit 27:26 für sich entschieden.

Den knappen Rückstand konnten die Baskets nach dem Wiederanpfiff schnell in eine 6-Punkte-Führung (58:52) verwandeln und bis zum Ende des Abschnitts um weitere zwei Zähler zum 66:58 erhöhen. Mit 20:11 ging das Viertel eindeutig an Wilders Truppe.

Durch einen 8:0-Lauf zu Beginn des Schlussabschnitts verdoppelten die Baskets ihren Vorsprung auf 16 Zähler (74:58) und ließen Braunschweig trotz einer fulminanten Aufholjagd, während derer Lukas Meisner und Martin Bogdanov zusammen gleich viermal von jenseits der 6,75-Meter-Linie einnetzten, nicht mehr gewähren. Nach einem knappen 24:22 stand am Ende ein 90:80-Erfolg der Baskets auf der Anzeigetafel.

Rundum zufrieden zeigt sich deshalb auch Coach Raphael Wilder mit dem Ergebnis: „Es war das erwartet schwere Spiel und ich bin froh, dass wir gewonnen haben. Insbesondere in der zweiten Hälfte haben wir besser verteidigt und gereboundet. Das hat letztendlich den Ausschlag zum Sieg gegeben.“

Sie kehrten als Tabellenzweiter zurück in die Kreisstadt:
Hicks (26/2), Hogg (15/1), Pettaway (12), Malinowski (9/1), Fiorentino (8), Schröter (7), Kramer (6/2), Engel (5/1), Agyapong (2), Haake, Mengering (dnp)

Die Rückrunde der Saison 2013/14 startet für die Schwelmer Baskets am kommenden Samstag, 14. Dezember 2013, mit der Partie gegen die Korbjäger der RSV Eintracht Stahnsdorf. Sprungball in der heimischen Sporthalle West ist um 19.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.