VORTRAG "Vereinbarkeit Kinder und Beruf“....

Anzeige

...am 28. Mai 2013
18.00 Uhr - 20.00 Uhr

Ort: Rathaus I,
Bürgersaal
Rathausstr. 31
58239 Schwerte

Reale Arbeitszeiten und Öffnungszeiten
von Kindertageseinrichtungen passen häufig nicht zusammen.

Besonders Familien, in denen Eltern im Schichtdienst oder im Einzelhandel tätig sind, weisen
immer wieder auf diese missliche Lage hin.

Unternehmen erwarten von ihren Beschäftigten, dass keine Ausfallzeiten auf Grund von Vereinbarkeit entstehen und
Alleinerziehende/Eltern wollen ihre Kinder optimal betreut wissen.
Lange Zeit wurden diese gesellschaftlichen Anforderungen als individuelle
Herausforderungen den Alleinerziehenden/Familien überlassen.

Der demographische Wandel mit seinem Fachkräftemangel verhilft dem Thema

Vereinbarkeit Kinder und Beruf

zu einer stärkeren Beachtung in Wirtschaftund Gesellschaft und stößt eine politische
Debatte an, die Probleme beschreibt und Antworten sucht.

Beispielhaft zeigen die Kindertageseinrichtung Regenbogen aus Iserlohn-
Oestrich und der Verein Familiäre Kinder-Tagesbetreuung e.V. aus Bergkamen,
wie Möglichkeiten einer besseren Vereinbarkeit zu einer Entlastung von Alleinerziehenden/
Familien führen können.

Seit Jahren bietet die Kindertageseinrichtung Betreuungszeiten
im Schichtdienst von 6.30 Uhr bis 20.00 Uhr und samstags von
7.00 Uhr bis 14.00 Uhr an und stellt eine qualitätsvolle Betreuung
der Kinder zur Verfügung.

Auch die bedarfsgerechte Vermittlung der Tagesmütter durch den Verein ermöglicht Alleinerziehenden/ Eltern eine Teilnahme am Arbeitsmarkt und eine gute Vereinbar-
keitslösung.


Orgnisiert haben diese Veranstaltung Ursula Meise (2. stellvertr. Bürgermeisterin
von Schwerte) und Frau Schade Aldo (Leiterin des Familienzentrums Regenbogen).


Die Referentinnen sind:

Frau Schlüter (Vorsitzende des Trägervereins des Kindergarten Regenbogen in
Iserlohn-Oestrich) und Frau Middendorf (Mitarbeiterin und Mitgründerin des Tagesmütterverein in Bergkamen).


Das Schwerter Bündnis für Familie führt gemeinsam mit anderen Partnerinnen und
Partner diese Veranstaltungsreihe zum Thema Vereinbarkeit durch.

Dabei geht es sowohl um die Vereinbarkeit von Kindern und Beruf als auch um die
Vereinbarkeit von Pflege und Beruf.

Die Veranstaltungsreihe liefert Informationen für Alleinerziehende, Familien, Unternehmen, Politik und Verwaltung.

Die Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.