Lesemaus unter Leseratten auf der „Bücherbörse“ der „Heinrich Heine Bibliothek“ / Gotha

Anzeige
Gotha: Stadtbibliothek "Heinrich Heine" | ..

Dieser Beitrag fällt mir sowohl leicht wie auch etwas schwer.

Wenn ich mich zu den Lesemäusen zählen muss, die wenig und dann langsam lesen, sich nicht durch Bücher fressen und schon gar nicht mehrere in kurzer Zeit nacheinander oder im Wechsel lesen können, dann ist das sicher nicht prickelnd. Gut, zum Schämenmüssen reicht das hoffentlich nicht.

Als am Dienstag, den 04.11.2014, unsere „Heinrich Heine Bibliothek“ zur „Bücherbörse“ einlud, las sich das sehr interessant, zumal einer der Diskutanten „Matthias Biskupek“ angesagt war. Wir waren eine ganze Zeit Mitautoren des Internetportals der TA „Thüringer Tagebuch“.
Also doppelt interessant!

Die Stunde, welche ich zu früh vor Ort war, verging schnell. Dann betrat ich den Cibulka-Saal der Bibliothek, sah in etliche bekannte Gesichter aber auch eine Reihe wohl „weit her“ Gekommener. Alles überschaulich, da nur knapp 30 Interessenten kamen.

Als ich mich fast unbemerkt an den rechten Rand der ersten Reihe setzte, hörte ich um mich herum einige Gespräche, aus denen ersichtlich war, dass Leseratten unter sich waren und ihre Gedanken über jüngste Literatur der letzten Jahre austauschten, Autoren einschätzten und eben wohl alles, was Literatur betrifft, wussten.
Da wird man als Lesemaus immer kleiner werdend sieht, dass es sich da um ganz andere Kreise handelt, denen man wenigstens gern zuhört, war das auch genüßlich.

Die drei Diskutanten (Michael Hametner, Matthias Biskupek, Volly Tanner) sprachen durch, wie sie herangehen wollten, die vier zur Diskussion stehenden Neuerscheinungen zu diskutieren „Literaturterzett“:
„Nachbarn“ / Madeleine Prahs ( Deutscher Taschenbuch Verlag )
„Caiman und Drache“ / Roman Israel ( Luftschacht Verlag )
„Fiederin auf dem Dach“ / Günter Saalmann ( Eichenspinner Verlag )
„Restwärme“ / Kerstin Preiwuss ( Berlin Verlag )




Die Veranstaltung selbst war großartig ( vielleicht auch nur aus der Sicht einer Lesemaus )!
Vergnüglich die Diskussion über diese vier Bücher, die gegebenen Einsichtnahmen, die unterschiedlichen Meinungen und doch großen Übereinstimmungen waren beeindruckend!

Als einhellig bestes der Bücher wurde „Restwärme“ .
Dass die Autorin, Kerstin Preiwuss letztlich gar aus ihrem Buch las, rundete diese „Bücherbörse“ wunderbar ab!
Die blumig ausgestatteten Beschreibungen von Alltäglichkeiten, die man selbst kennt, die man aber selten so detailliert betrachtet hat, verzauberten!
So konnte ich die Einschätzung der Diskutanten meinerseits selbst bei dem Wenigen, welches zu hören war, voll teilen

_____________________________

Danke der Bibliothek, diese sächsische Veranstaltung nach Gotha geholt zu haben!


_____________________________________________________________
Meine weiteren Beiträge finden Sie in Übersicht: HIER!
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.