Uedemer Büdchenzauber - Jetzt mit allen Bildern von beiden Tagen

Anzeige
Uedem: Marktplatz | Kaum hatte am Samstag der Uedemer Büdchenzauber seine Pforten geöffnet, kam die Jugendfeuerwehr schon ordentlich ins Schwitzen. „Unser Tannenbaumverkauf, der dem guten Zweck dient, kommt bei den Gästen gut an“, zeigte sich Stefan Voss sichtlich zufrieden.

„Ä Tännchen please“ würde zwar nicht mal der Brite sagen, doch die Botschaft der wartenden „Kunden“ riss nicht ab.
Aber es war auch sicherlich das Gesamtpaket des mittlerweile 6. Uedemer Büdchenzaubers, dass die Besucher auf den Marktplatz im Herzen der Gemeinde anlockte. Wieder einmal hatten Heidi Binn und ihre Mitstreiter vom Werbering, der das Event gemeinsam mit der Gemeinde Uedem stemmte, das richtige Konzept entwickelt. Rund 20 Buden präsentieren echtes Kunsthandwerk und hier vor allem Schmuck in allen Variationen.
Gestricktes und Geschnitztes, Handgefertigtes und Handgefilztes, es war so ziemlich alles vertreten.

Reibekuchen von der Kolpingsfamilie

Leckere Reibekuchen charmant dargeboten gab es von der Kolpingfamilie, Quarkbällchen und andere Mundfreuden vom Bäckermeister.
Und der Glühwein kam ganz nach Belieben, sanft oder heftig rüber.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.