Ein Grund zum Feiern - 20 Jahre Jona-Haus der Evangelischen Kirchengemeinde Unna

Anzeige
Vorstand vom Förderverein Karl Thorwarth, Präses im Ruhestand Alfred Buß, Bürgermeister Werner Kolter, Superintendent Hans-Martin Böcker, Presbyter Uwe Dräger, Pfarrer Christian Stenner und Pfarrerin Barbara Dietrich
Unna: Jona-Haus | Sonntag, 25. Juni 2017 I 10:00 bis 16:00 Uhr

Eine Jubiläumsfeier mit viel Lob und Anerkennung für engagierte Arbeit

Die Feier zum 20-jährigen Bestehen des Jona-Hauses begann mit einem festlichen Gottesdienst. Eröffnet wurde dieser durch den Präses im Ruhestand Alfred Buß, von Pfarrer Christian Stenner gestaltet und durch den Posaunenchor des Jona-Hauses begleitet. Etwa 200 Besucher waren gekommen.

Ein Juwel am Rande von Unnas City, so der Superintendent des. Ev. Kirchenkreises Unna Hans-Martin Böcker. Was die Mitglieder des Fördervereins im Laufe der letzten 20 Jahre geleistet haben, ist mit Worten kaum zu beschreiben und nicht hoch genug zu würdigen. Sein Dank ging an alle, die diese Stätte mit gemeindlichem Leben entstehen lassen haben.

Bürgermeister Werner Kolter dankte für die engagierte Arbeit und lobte die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Unna. Hier entsteht das Erscheinungsbild einer Stadt. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, dass wir solche Orte behalten.

Wir vom Förderverein freuen uns besonders, dass wir allen Besuchern des heutigen Tages kostenlos unsere Festschrift 20 Jahre Jona-Haus mitgeben können, so der
Vorsitzende des Fördervereins Karl Thorwarth. Diese Festschrift ist gemeinsam mit Ilona Brenke, Ernst Kunterding, Marcus Staender und mit Unterstützung von Hubertus Luhmann, der das Layout gestaltlet hat, entstanden. Hier ist die ganze Geschichte zum Jona-Haus nachzulesen.

Kurzinfos zu dieser offenen Begegnungsstätte

Bereits 1994 begann die Geschichte des Jona-Hauses, als 20 Gemeindeglieder zusammen mit Pfarrer Heimo Elliger einen Förderverein für das künftige Gemeindezentrum gründeten. Am 15. September 1995 erfolgte der erste Spatenstich und am 21. Januar 1996 wurde unter Anwesenheit des Superintendenten Alfred Buß der Grundstein gelegt. Das Richtfest folgte am 12. April 1996 und am 19. Januar 1997 konnte Präses Manfred Sorg das neue Gemeindezentrum einweihen.

Das Gemeindezentrum dient seit 1997 nicht nur als Gottesdienststätte und Versammlungsraum für zahlreiche Gruppen, sondern bietet auch den Kindern und Jugendlichen des Stadtteils eine Anlaufstelle. Während sich Chöre und Musikgruppen zu Proben, Altenkreis-, Frauenhilfe-, Kindergarten- und Konfirmanden-Gruppen im Obergeschoss treffen, hat die Jugend ihre Räume im Untergeschoss. Heute ist das Gebäude aus dem Gemeindeleben nicht mehr wegzudenken und u.a. mit den Kirchenfenstern von Künstler Wilhelm Buschulte zum Kunstraum geworden.

Vorbereitet haben diesen gesamten Festtag
der Förderverein und die Evangelische Jugend Unna sorgte für den Aufbau und die Bewirtung. Viele Ehrenamtler haben durch ihre Mithilfe zum Gelingen des heutigen Tages beigetragen. Sie haben alle ein herzliches „Dankeschön“ verdient.

Fotos © Jürgen Thoms
25.06.17 21:31:39
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.