Großes Feuerwerk über dem Westfalenpark

Anzeige
Funkelndes Szenario: Beim musiksynchronen Winterleuchten-Feuerwerk erstrahlt am Samstag (17.1.) der Himmel über dem Westfalenparkt.

Nach der Terminverschiebung um eine Woche breitet sich nun am Samstag, 17. Januar, ein funkelndes Szenario über dem Westfalenpark aus. Um 20 Uhr wird das große Höhenfeuerwerk gezündet. Damit es rechtzeitig losgehen kann, bitten die Organisatoren, sich möglichst schon im Vorfeld Eintrittskarten zu sichern und frühzeitig am Veranstaltungstag die Eingänge zu passieren.

An den Eingangskassen werden derzeit während der Öffnungszeiten des Westfalenparks die Tickets für das Feuerwerk verkauft. Die Pyrotechnik-Profis setzen diesmal bei der Feuerwerksinszenierung auf Vielseitigkeit und diese fängt bei der Musikauswahl an. Von Klassik bis Rock ist alles dabei: Die pyrotechnischen Effekte werden exakt zur Musik passen und taktgenau gezündet.

Pünktlich kommen - Winterleuchten vorab genießen

Für Kurzentschlossene steht die Abendkasse zur Verfügung. Allerdings empfehlen die Organisatoren auch hier, frühzeitig da zu sein – damit man nicht noch an der Kasse steht, während das Feuerwerk beginnt. Der Tipp: Wer ein oder zwei Stunden vorher den Einlass nutzt, kann die verbleibende Zeit noch in vollen Zügen genießen. Denn wie seit dem Nikolaustag ist der Westfalenpark ab 17 Uhr faszinierend beleuchtet. Zudem stehen gemütliche Catering-Zelte bereit und das Märchenzelt ist vor dem Feuerwerk ebenfalls geöffnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.