50 Besucherinnen und Besucher aus dem Kreis Unna erleben Berlin hautnah

Anzeige
Hubert Hüppe hatte sich wieder Gäste nach Berlin eingeladen: 50 waren der Einladung gefolgt und erlebten ein interessantes Wochenende. (Foto: privat)

Auf Einladung des heimischen CDU Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe besuchten fünfzig politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Schwerte, Fröndenberg, Holzwickede, Bönen, Kamen und Unna für drei Tage die Bundeshauptstadt. Die vom Bundespresseamt (BPA) organisierte Reise bot den Gästen Einblicke in die Geschichte Deutschlands, aber auch die Entscheidungsabläufe des Deutschen Bundestags sowie aktuelle politische Ereignisse.

Bereits am ersten Tag besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Ausstellung „Alltag in der DDR“. Am zweiten Tag standen eine Besichtigung des Plenarsaals im Reichstagsgebäude und ein Gespräch mit Hubert Hüppe auf dem Programm.

Mit zum Teil sehr ernsten, aber auch einigen amüsanten Erzählungen berichtete er von seiner Arbeit als Bundestagsabgeordneter. Anschließend stellte er sich den Fragen der interessierten Gäste.

Neben Fragen zu politischen Themen, wie Sterbehilfe oder der Anwesenheitspflicht und Redezeit im Plenum, wurden auch persönliche Fragen gestellt. „Wie vereinbaren Sie denn Ihr Familienleben mit der Arbeit als Abgeordneter, wenn Sie so viel unterwegs sind?“, fragten die Besucher bspw. neugierig. Nach der Diskussionsrunde nahm die Gruppe zusammen mit ihrem Abgeordneten Aufstellung auf der Dachterrasse des Reichtags für ein Erinnerungsfoto.

Weitere Programmpunkte für die Besucher aus verschiedenen Teilen des Kreises Unna waren ein Besuch der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der DDR-Staatssicherheit, heute „Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen“, und Einblicke in die Arbeit der Bundesministerien. Bei einer politisch-historisch orientierten Stadtrundfahrt konnten die Teilnehmer abschließend erfahren, wie sich die Stadt ständig weiterentwickelt und welche Einflüsse die politischen Umwälzungen in der Geschichte dabei hatten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.