Tötungsdelikt in der Unnaer Innenstadt - Update

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft Dortmund meldete am 2. September, dass es am Nachmittag des Vortages in der Unnaer Innenstadt zu einem Tötungsdelikt kam. Das Opfer ist eine 66-jährige Frau.

Die Polizei wurde heute in den frühen Morgenstunden durch einen Zeugen alarmiert. Die Beamten fanden daraufhin das Opfer tot in ihrem Haus auf.

Die 66-Jährige war Sport- und Gymnastiklehrerin an einem Unnaer Kolleg und war auch als Dozentin für die VHS tätig. Die Obduktion ergab, dass die Geschädigte aufgrund massiver Gewalteinwirkung gegen Kopf und Hals verstorben ist.

Der 27-jährige Sohn der Toten wurde unter dringendem Tatverdacht vorläufig festgenommen. Er hatte am Mittwochmorgen einen Freund über den Tod seiner Mutter informiert, dieser hatte dann die Polizei gerufen.

Die Mordkommission führt die Ermittlungen weiter. Inzwischen wurde der am Mittwoch vorläufig festgenommene 27-jährige Tatverdächtige am Donnerstag dem
zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts Unna vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund einen Haftbefehl wegen heimtückischen Mordes.

Die Hintergründe der Tat sind weiter unklar, die Polizei geht von einem Familiendrama aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.