UKBS startete zweites Großprojekt für Mehrgenerationen-Wohnen in Unna

Anzeige
UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer, Architekt Martin Kolander, Doris Schwickel von der IG Weberstraße, Aufsichtsratsvorsitzender Theodor Rieke, Bürgermeister Werner Kolter und Edgar Terhorst vom Verein Neue Wohnformen. (Foto: Egbert Teimann)
Mittwoch, 09. November 2015

24 Wohnungen auf ehemaligem Sportplatz an der Weberstraße



UNNA ■ Neue Wohnformen gewinnen im Hinblick auf die demographische Entwicklung zunehmend an Bedeutung. Diesen Trend hat die Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) bereits vor einiger Zeit erkannt und nunmehr nach der Effertzstraße in Königsborn den Start für ein zweites Großprojekt des Mehrgenerationen-Wohnens gegeben. Dazu wurde an der Weberstraße im Beisein von Bürgermeister Werner Kolter sowie der Interessengruppe Mehrgenerationenwohnen sowie des Vereins Neue Wohnformen der erste Spatenstich vollzogen.

Wie UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer erklärte,
sollen insgesamt 24 Wohnungen, davon 16 öffentlich gefördert, in dem neuen Komplex entstehen. Die Größe der Wohnungen bezifferte er mit 52 bis 105 qm, allesamt barrierefrei zu erreichen. Das gelte natürlich auch für den Gemeinschaftsraum mit einer Größe von 62 qm. Der Neubaukomplex wird nach den Worten von Fischer nach der Fertigstellung über elektrische Rollläden in allen Räumen, über Fußbodenheizung, überdachte Loggia oder Dachterrassen verfügen und in der Tiefgarage 25 Stellplätze für Pkw ausweisen und 48 Stellplätze für Fahrräder beinhalten. Die Energietechnik sei zudem nach neuzeitlichen Gesichtspunkten ausgerichtet, hob der UKBS-Geschäftsführer hervor. Insgesamt entstehe ein Komplex mit 13.250 Kubikmeter umbauten Raumes mit einer Nettogrundfläche von 1.465 qm. Die Gesamtkosten belaufen sich nach Fischers Angaben auf 5,4 Millionen Euro.

Für die aktive Mitwirkung bei der Planung dieses Objektes
bedankte sich Aufsichtsratsvorsitzender Theodor Rieke bei der „Interessengruppe Mehrgenerationenwohnen“, die ihre Wünsche und Vorstellungen mit eingebracht habe. „Wohnungsbau ist derzeit ohnehin das Gebot der Stunde“, sagte Rieke und betonte, dass sich die UKBS nunmehr seit über 75 Jahren als verlässlicher Partner der Kommunen erwiesen habe. Der Sprecher: „2.841 Wohnungen sind dafür ein deutlicher Beweis, darunter allein 1.186 in Unna – nach dem Kreis unser größter kommunaler Partner!“

Bürgermeister Werner Kolter wertete den Neubaukomplex
als einen „ergänzenden Impuls“, der sich vorzüglich in das Gesamtkonzept der Stadt Unna einfüge. Er wies auf die Schwierigkeiten hin, die sich durch den Sportbetrieb auf diesem Gelände erheben hätten und die Stadt sich genötigt gesehen habe, hier auszuweichen und in Unna-Süd einen neuen Platz in Angriff zu nehmen. Dank sprach auch er den Mitgliedern der Interessengruppe aus, die dieses innovative Wohnkonzept mit ihren Ideen befruchtet hätten.

Für die Interessengemeinschaft Mehrgenerationen-Wohnen Weberstraße
übermittelte Doris Schwickal die Grüße und freute sich, dass endlich der der Startschuss gegeben werden konnte. Ziel dieser Wohnform sei es vor allem, die Menschen nicht allein zu lassen und aus der Anonymität herauszuführen, „damit alle gemeinsam am Leben und Glück teilhaben“. Schließlich lobte auch Edgar Terhorst vom Verein Neue Wohnformen dieses UKBS-Projekt. Er fand es toll und beispielhaft, dass in Unna solche Wohnformen verwirklicht werden, die das gemeinsame Wohnen der unterschiedlichen Generationen erst ermöglichen. Alle wünschten einen guten Baufortschritt und freuen sich bereits auf die für Februar 2017 vorgesehene Inbetriebnahme der Wohnungen.

10.12.15 08:40:03
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
10.145
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 10.12.2015 | 17:36  
23.103
Helmut Zabel aus Herne | 11.12.2015 | 09:45  
9.677
Jürgen Thoms aus Unna | 20.12.2015 | 19:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.