Mit dem Rheingold-Sonderzug unter Volldampf in den Frühling

Anzeige
Mit dem Rheingold-Sonderzug unter Volldampf in den Frühling (Foto: privat)

Am Samstag, 1. April, geht es mit der Schnellzug-Dampflok 01 150 unter Volldampf in den Frühling. Die 1935 gebaute Schnellzug-Dampflok zieht einen Sonderzug ins malerische Mittelrheintal- es stehen drei Ziele zur Auswahl:

Zum einen lockt die Metropole Köln mit ihren Sehenswürdigkeiten, allen voran der imposante Dom und die Altstadt am Rheinufer. Königswinter ist dagegen für den "Drachenfels" bekannt. Mit einer Zahnradbahn wird der steile Berg erklommen,
neben der Ruine hoch oben auf dem Felsen ist auch ein Besuch des "Schlosses Drachenburg" interessant. Das dritte Ziel und Endstation der Sonderfahrt ist Koblenz am "Deutschen Eck", dort wo die Mosel in den Rheinmündet. Hier kann auch das Eisenbahnmuseum der Deutschen Bahn besucht werden.

Fahrkartenbestellung

In Unna geht es morgens gegen 9 Uhr los, je nach Zielbahnhof hat der Fahrgast zwischen drei und sechs Stunden Aufenthalt vor Ort. Der Zug wird am Abend gegen 21:40 Uhr zurück erwartet. Die Fahrt in den gemütlichen Abteilen der Schnellzugwagen aus der Bundesbahnzeit allein ist schon die Reise
wert. Besondere Atmosphäre versprühen die berühmten Rheingold-Wagen aus dem Jahre 1962, so u.a. im einzigen betriebsfähigen Rheingold-Buckelspeisewagen oder in der verglasten Aussichtskanzel des "DomeCar".

Weitere Infos und Fahrkartenbestellungen telefonisch unter Tel. 02041/3484668 oder im Internet unter www.nostalgiezugreisen.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.