2. Kamen Open: 26. Juni bis 2. Juli 2017

Anzeige
Der für den Bielefelder TTC spielende 18-jährige Ostwestfale Louis Weßels wird erstmals bei den Internationalen Westfälischen Tennis-Meisterschaften Kamen Open aufschlagen. (Foto: Jürgen Hasenkopf)

Die Internationalen Westfälischen Tennis-Meisterschaften der Herren, die Kamen Open, finden vom 26. Juni bis 2. Juli zum zweiten Mal auf der Anlage des VfL Tennis 1929 Kamen (Am Schwimmbad 10, 59174 Kamen) statt.

Das mit 15.000 US-Dollar Preisgeld dotierte Turnier startet am Sonntag, 25. Juni, mit der Qualifikation im Einzel, die erste Runde im Einzel und Doppel wird ab Dienstag, 27. Juni, gespielt. Der Titelverteidiger des letzten Jahres Christopher Heymann ist in diesem Jahr nicht am Start, Vorjahresfinalist Hoang dagegen schon. Er zählt als Nummer vier der Meldeliste auch in diesem Jahr zu den Titelfavoriten.

Angeführt wird das Feld vom 26-jährigen Spanier Marc Giner, der in diesem Jahr in Hammamet, Tunesien bereits einen ITF-Titel gewann und einmal das Finale erreichte. Dahinter folgen der 30-jährige Vladimir Ivanov und der 29-jährige Weseler Peter Torebko.

Der erst 18-jährige Louis Weßels wird erstmals bei den Kamen Open aufschlagen und belegt derzeit Platz sieben der Meldeliste. Der "Hüne aus Hiddesen" sorgte im vergangenen Jahr beim ATP 500er Turnier in Hamburg für Furore, als er seine Wild Card nutzte und in Runde eins den Kanadier Steven Diez ausschaltete. Dieser Erfolg katapultierte ihn in der ATP-Rangliste auf Anhieb unter die ersten 600 der ATP-Weltrangliste.

Wild Cards

Auch beim 15.000 US-Dollar-Turnier in Kamen werden Wild Cards vergeben: Eine erhält Weßels Teamkollege, der 19-jährige Bielefelder Valentin Günther . Die zweite geht an den 18-jährigen Jordi Walder. Das Teenie-Trio würde sicher gerne die Kamen Open aufmischen und danach die 2. Bundesliga Herren Nord, die am 16. Juli startet. Mit dem Bielefelder TTC, dem TC Iserlohn und dem Tennispark Versmold sind dort gleich drei westfälische Vereine vertreten.

Ein weiterer Teenager, den man in Kamen im Auge behalten sollte, ist Nicola Kuhn, mit 17 Jahren noch einmal ein Jahr jünger als Weßels. Kuhn stand kürzlich noch beim ITF-Juniorenturnier in Roland Garros in beiden Endspielen, also im Einzel und im Doppel, und holte dann im Titel im Doppel.

Auch wenn es für die Kamen Open 2016 auf der Anlage des VfL Kamen eine Premiere war, die Internationalen Westfälischen Tennismeisterschaften der Herren gibt es schon viel länger. Das erste Turnier wurde bereits 1991 ausgetragen, und zwar als ATP Challenger beim TC Blau-Weiss Halle. Auf dem Gelände steht heute das Gerry-Weber-Stadion.

Kamens Bürgermeister Hermann Hupe und die Stadt Kamen hatten tatkräftigen Anteil daran, dass die Internationalen Westfälischen Meisterschaften der Herren seit dem vergangenen Jahr beim VfL Kamen ausgetragen werden: „Ich freue mich sehr, dass der Westfälische Tennis-Verband e.V. als Veranstalter gemeinsam mit dem VfL Kamen Tennis 1929 e.V., auf dessen Anlage das Turnier gespielt wird, entschieden haben, dieses hochkarätig besetzte Tennisturnier wieder in Kamen durchzuführen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.