BSC Bergkamen: Der erste Schuss in neuer Halle

Anzeige
Der erste Schuss passte: Michelle Kupfer, Landes-, Schüler- und Jugendmeisterin, trifft auch in den neuen Übungsräumlichkeiten. (Foto: BSC)

Für die Bogenschützen des BSC Bergkamen war es ein Schock: Nach 12 Jahren Training in der angestammten Halle an der Gesamtschule werden die Räumlichkeiten in Kürze wieder voll schulischen Zwecken zugeführt. Schnell wurde eine Alternative gefunden, die jetzt von den Schützen eingeweiht werden konnte: Die Halle der Albert-Schweitzer-Schule.

Nach einer ersten Ortsbegehung durch Vertreter der Stadt und des Vorstandes des BSC Bergkamen wurde schnell klar: Das wird was. Voraussetzung war der Umzug der in der alten Halle angebrachten Schiesswand. Dies war nötig, da die verwendeten Zielscheiben rund 80 Kilogramm Eigengewicht haben und durch Kinder und Jugendliche sowie der immer größer werdenden Gruppe der gehandicapten Schützen nicht zu bewegen sind.

In Zusammenarbeit mit dem Schulsportamt wurde ein Konzept erarbeitet und umgesetzt. Die Bogensportler bauten in Eigenregie ab, die Stadtverwaltung zog das ca. 2 Tonnen schwere Equipment um, die Bogensportler bauten wieder auf und nahmen noch einige Verbesserungen vor. Den ersten Schuss vollführte Michelle Kupfer, mehrfache Landes-, Schüler- und Jugendmeisterin.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.