Gelungener Test vor kommenden Meisterschaften: Leichtathletinnen des TV Unna in guter Form

Anzeige
Selbstbewusstsein getankt: (v.l.) Dagmar Lütge, Sylvia Schlotmann, Ute Fischer und Claudia Schulte. (Foto: privat)

Vier Seniorinnen der Leichtathleten des TV Unna nutzten den kleinen, aber feinen Läuferabend mit Wurfdisziplinen in Menden am Wochenende, um sich vor den anstehenden Meisterschaften zu testen. Erfolgreich kehrten die Vier zurück.

Sylvia Schlotmann läuft Bestzeit über 100 Meter

Der erste 100m-Lauf der Saison lieferte gleich Grund zur Freude: Nicht nur unterbot Sylvia Schlotmann (W40) mit 15,31 Sek. deutlich ihre bisherige Bestzeit. Auch Claudia Schulte (W40) konnte mit 14,61 Sek. sehr zufrieden sein, ebenso wie Ute Fischer (W45) mit 14,71 Sek. und Dagmar Lütge (W40) mit 15,23 Sek..
Zum 200m-Start fegte ein Hagelschauer durch das Huckenohl-Stadion, der aber Lütge nicht daran hinderte, mit 32,24 Sek. nah an ihre Bestzeit zu laufen, und Schlotmann blieb ihr mit 32,90 Sek. auf den Fersen.

Claudia Schulte wirft Speer erstmals über 26m

Derweil landete Schulte beim Speerwerfen direkt im ersten Durchgang einen Volltreffer: Mit 26,66m übertraf sie um mehr als einen halben Meter ihre bisherige Bestmarke.
Über 400m versuchte Fischer in den Wettkampfmodus einzusteigen. Die erreichten 71,94 Sek. sind ein guter Beginn, doch bis zu den Westfälischen Meisterschaften will sie noch schneller werden, um eine Chance auf das Treppchen zu haben.
Das Podest zielen manche der TVU-lern in einigen Disziplinen an. Aber das nächste Ziel lautet, bei den NRW-Mannschaftsmeisterschaften Anfang Juni das Vorjahresergebnis zu bestätigen und sich zu behaupten gegen die Konkurrentinnen der großen Leichtathletik-Gemeinschaften.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.