Gold und Silber für Michel Heßmann und Julius Dräger vom RSV

Anzeige
Julius Dräger und Michel Heßmann vom RSV nach erfolgreicher Medaillenjagd. (Foto: RSV)

Mit einer vierköpfigen Mannschaft startetet der RSV Unna auf der Radrennbahn des Landesleistungszentrums Büttgen bei den NRW Landesmeisterschaften im Omnium. Michel Heßmann wurde nach langem Kampf im Hauptrennen mit der Goldmedaille belohnt.

Die Jugend U 17 musste zusammen mit den Junioren fahren, die im Vorteil der größeren Übersetzung sind. Dennoch zeigte Heßmann seine zurzeit sehr gute Form. Nach vier Disziplinen lag er eigentlich schon aussichtslos mit 9 Punkten Rückstand auf dem zweiten Platz hinter dem Dorstener Henrik Josten. Im alles entscheidenden Punktefahren beherrschte er die Konkurrenz, holte Punkt für Punkt auf und sicherte sich mit einer starken Leistung den Sieg in dieser schweren Disziplin.

Eine starke Leistung zeigte auch der U15 Fahrer Julius Dräger. In seinem ersten Bahnrennen zeigte er am Anfang noch einige technische Fehler und ging dennoch als dritter in das entscheidende Punktefahren. Hier konnte er seine Kampfkraft voll einsetzten und holte sich den Sieg in dieser Disziplin. Damit verwies er den Herforder Komnik noch auf den dritten Platz und holte sich überraschend die Silbermedaille hinter dem Siegburger Mateo Schmitz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.