HSC blickt schon in Richtung neue Saison

Anzeige
Erste Instruktionen für die neue Saison nahm der bis auf Dennis Schultze-Adler und Mike Hibbeln komplette Kader des HSC auf der Tribüne des Montanhydraulik-Stadions von Cheftrainer Axel Schmeing entgegen. (Foto: privat)

Nach der Saison ist vor der Saison! Diese (abgewandelte) Fußballerweisheit hat sich jetzt Westfalenligist Holzwickeder SC (HSC) zu eigen gemacht und bereits die ersten Weichen für die mit dem Trainingsbeginn am 29. Juni anlaufende Vorbereitung auf die Saison 2017/18 gestellt.

Der Kader der Mannschaft, die in der zurückliegenden Saison beinahe die Vizemeisterschaft errungen hatte, traf sich mit dem Trainer- und Betreuerstab um Chefcoach Axel Schmeing im Montanhydraulik-Stadion, um nicht nur erste Instruktionen mit Blick auf die neue Spielzeit in Empfang zu nehmen, sondern auch die Spieler kennenzulernen, die demnächst ebenfalls das blau-grüne Trikot tragen wollen.

Neu im Kader der HSC-"Ersten" sind in alphabetischer Reihenfolge: Nico Berghorst (Westf. Rhynern), Hyacinthe Botchack Wendji (TuS Eichlinghofen), Nils Hoppe (SSV Mühlhausen), Jonas Keimer (VfL Kemminghausen), Lennart Knabe (HSC II) und Tobias Wittchen (SV Brackel 06). Hinzu kommen David Bernsdorf, Fabien Garando und Yanick Rosenbaum von den eigenen A-Junioren. Auch im Trainerstab des Verbandsligisten gibt es ein neues Gesicht: Andreas Feiler soll dafür sorgen, die HSCer noch fitter zu machen.

Kader der zweiten Mannschaft

Mit einem personell breit aufgestellten Kader geht auch die zweite Mannschaft des HSC in ihre zweite Bezirksligasaison. Das Trainergespann mit Olaf Pannewig und Dennis Hense sowie Teamchef Michael Tacke begrüßten insgesamt elf neue Akteure im Montanhydraulik-Stadion.

Beeindruckend dabei, dass immerhin sieben dieser Neulinge direkt aus dem eigenen Nachwuchs kommen und den Beweis liefern, dass das Ausbildungskonzept des HSC greift. "Wir setzen unsere junge Mannschaft nicht unter Druck, wissen aber, dass der gute siebte Platz, den wir als Neulinge erreicht haben, für uns alle ein Ansporn ist, in der kommenden Saison ähnliche Leistungen anzustreben", sind Pannewig, Hense und Tacke zuversichtlich. Trainingsauftakt ist am 7. Juli.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.