RSV-Held Lucas Liß holt 7. Platz bei Weltmeisterschaft

Anzeige
Lucas Liß sprintet bei der Bahn-Weltmeisterschaft in London auf den siebten Platz. (Foto: Privat)
Einfach würde es nicht werden, als Scratch-Weltmeister 2015 bei der Bahn-Weltmeisterschaft Anfang März in London zu starten, das wusste Lucas Liß vom RSV Unna schon im Vorfeld. Am Ende reichte es für den siebten Platz.

Als Scratch-Weltmeister stand Liß beim Fahrerfeld unter besonderer Beobachtung. Als der Lokalmatador und Mitfavorit, der Engländer Christopher Latham, im Blitzlichtgewitter und unter dem frenetischen Jubel der britischen Radsport-Fans mit zwei weiteren Fahrern zum Angriff blies, schaffte Liß es mit einem starken Antritt zur Spitze vorzufahren.

Auf den letzten Kilometern neutralisierten sich die Top Favoriten, unter ihnen Weltmeister, Straßenprofis und Gewinner von 6-Tage-Rennen, selbst, setzten sich ab und machten den Weltmeister-Titel unter sich aus. Mit einem langen 400 m Gewaltsprint versetzte Liß zwar die Favoritengruppe, musste sich aber mit Platz 7
zufrieden geben. Der Spanier Verdi Mora holte sich überraschend den WM-Titel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.