TV Unna: Hürdenabend zieht Spitzensportler an

Anzeige
Annika Niedermayer auf dem Weg zu ihrer Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. (Foto: privat)

Zum vierten Mal veranstaltete der TV Unna seinen Hürdenabend im Herderstadion und erreichte abermals einen Teilnehmerrekord: 123 Sportler aus 32 Vereinen zog es nach Unna. Traditionell bestes Läuferwetter unterstützte nicht nur die heimischen Nachwuchsathleten.

Bei der Jagd nach Qualifikationen für die Westfälischen Meisterschaften bei den jüngeren Jugendlichen sowie für die Deutschen Meisterschaften der älteren waren gleich 27 Teilnehmer erfolgreich. Damit hat sich der Hürdenabend nicht nur für Testläufe zum Saisoneinstieg, sondern auch als guter Boden für die Normen in der Wettkampfplanung der Leistungszentren einen Namen gemacht.

Annika Niedermayer (weibliche Jugend U20) konnte die Norm für die Deutschen Meisterschaften über 100m Hürden deutlich unterbieten. Die weibliche Jugend U18 präsentierte sich den Westfälischen Normen gewachsen, hier setzte sich Berenike Paul (SC Preußen Münster) vor Lilian Tösmann (LG Olympia Dortmund) und Joyce Oguama (TV Wattenscheid) durch.

Bei den U20-jährigen Männern siegte wie schon im letzten Jahr mit deutlichem Vorsprung Marius Lewald vom LC Adler Bottrop und erreichte die DM-Norm über 110m Hürden. Die männliche Jugend U18 lieferte sich ein knappes Rennen, in dem Lennart Jahn vom TLV Germania Essen Platz eins erreichte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.