Fahrt nach Warendorf

Anzeige
Ziel der Tagesfahrt der Senioren-Union der CDU Unna, am 01.03.2016, war die Stadt des Pferdes, Warendorf. Westfälisch; Warnduorp genannt.
Das Nordrhein-Westfälische Landesgestüt wurde zuerst besichtigt. Auf dem großen Gelände des Gestüts mit den denkmalgeschützten Stallungen, ist nicht nur die Zucht und Ausbildung der Pferde, sondern auch die Fachschule für Reiten und Fahren, integriert. Die Fremdenführer gaben den 49 Reiseteilnehmern beim Rundgang einen Einblick in die Geschichte des Königlich Preußisch-Rheinisch Westfälischen Landesgestüts von den Anfängen bis zur Gegenwart. Die Arbeit hinter den Kulissen des Gestüts war beindruckend.
Die Sportschule der Bundewehr war nächstes Ziel. Diese zentrale Sporteinrichtung der Bundeswehr, mit denkmalgeschützten Gebäuden und modernsten Sporthallen und -anlagen, dient zur Ausbildung von Sportausbildern und Fachsportleitern der Soldaten. Aber nicht nur dies, auch im Einsatz geschädigter Soldaten wird mit sportlichen Reha-Maßnahmen geholfen. Aufgrund ihrer Kompetenz arbeitet die Schule im Rahmen der Spitzensportförderung mit diversen Sportverbänden zusammen.
Nach dem Mittagessen in der Sportschule wurde die Innenstadt von Warendorf, mit 500 denkmalgeschützten Häusern, besucht. Auf historischem Pflaster und dem Marktplatz begann der Rundgang mit dem Rathaus und der Pfarrei St. Laurentius. Die gut erhaltenen alten Häuser spiegeln die 1200-jährige Siedlungs- und Stadtgeschichte wieder. Viele geschichtsträchtige Häuser in verschiedenen Bauweisen faszinierten. Was in Unna die Figur des Esels, ist in Warendorf die Figur des Pferdes, wiederholt bunt bemalt – gleich 140-mal – zu sehen.
Auf der Rückfahrt wurde noch die Kornbrennerei Eckmann besichtigt und eine Verköstigung vorgenommen. In gemütlicher Runde erfolgte dann der Tagesausflug mit einem rustikalen Abendbrot im Bauern- Café May in Drensteinfurt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.