Tagesfahrt nach Xanten

Anzeige
Der Luftkurort Xanten, die Römer-, Dom- und Siegfried-Stadt mit über 2000-jähriger Geschichte, waren Ziel eines Tagesauflugs der Senioren-Union der CDU Unna. Die Stadt Xanten mit ihren geschichtsträchtigen Einrichtungen wurde per „Nibelungen-Express“, einer kleinen Bimmel Bahn und anschließend per Pedes, erkundet. Die Innenstadt wird durch den Dom St. Viktor und die gut erhaltene, restaurierte Stadtmauer mit Stadttoren und Türmen, beherrscht. Selbst eine noch aktive, besichtigungswürdige Windmühle, die Griemhildmühle, beherbergt die Stadtbefestigung. Der riesige, gotische St.-Viktor-Dom mit der Stiftsbibliothek und dem Stiftsmuseum - ab 1263 erbaut - zeugt von einer mittelalterlichen Blütezeit Xantens. Die vielen Zeugnisse der einstigen Römerzeit Xantens sind überall im Umfeld erkennbar. Leider konnte aus Zeitgründen – da dies sicherlich ein eigener Tagesbesuch wert ist – der archäologische Park Xanten nicht besucht werden.
Xantens Marktplatz lädt zum Verweilen ein und die kleinen, schmalen Gassen der Innenstadt zum Schlendern. Bemerkenswert sind die vielen alten Häuser und die 17 Ziehbrunnen der Brunnengemeinschaften im Ortskern. Eine noch jetzt gelebte Stadtteilgemeinschaft der Einwohner von Xanten. Im Gotischen Haus Xanten, einem 1540 erbauten ehemaligen Handels-, Bürgermeister-, Brauerei- und Wohnhaus, nahmen die 56 Reiseteilnehmer ihr Mittagessen im rustikalen Ambiente ein.
Am späten Nachmittag verlegte die Reisegruppe ihre Aktivitäten an die Süd- und Nordsee. Ein ab 1979 errichtetes Freizeitzentrum für Xanten mit dem Nibelungenbad, mehreren Freizeithäfen, einer Wasserski-Anlage und einem Hochseilgarten, sowie einer Vielzahl weiterer Angebote. Auch die Jugendherberge „Xanten Südsee“ wurde besichtigt. Eine moderne Einrichtung, die mit den Jugendherbergen - gemäß den Erinnerungen der Teilnehmer - früherer Zeiten nicht mehr vergleichbar ist. Die Herberge gehört zu den meist besuchten Einrichtungen Deutschlands. Zwei Jahre im Voraus ist sie schon ausgebucht. Die hellen Einrichtungen, vom 2-Bett-Zimmer, über Tagungsräume bis Bistro und Wirtschafsräume, laden Jung und Alt ein.
Ein gemeinsamer Spaziergang entlang des Südseerandes, die Besichtigung des Nibelungenbades und ein kurzes Verweilen an der Wasserski-Anlage, ließen den Tagesausflug ausklingen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.