Frau in der Dunkelheit übersehen

Anzeige
Velbert: Hohenbruchstraße | Zu einem schweren Personenschaden in der Dunkelheit kam es am späten Montagabend in Velbert. Das teilt die Polizei mit. Gegen 21.15 Uhr befuhr ein 60-jähriger Mann aus Wuppertal mit seinem silbernen Ford Galaxy die innerörtliche Hohenbruchstraße im Velberter Ortsteil Neviges (Siepen), aus Richtung Goethestraße kommend, bergab in Fahrtrichtung Am Rosenhügel. In Höhe der Einmündung Titschenhofer Straße wurde er in der Dunkelheit nach eigenen Angaben von den Scheinwerfern eines entgegenkommenden Fahrzeugs leicht geblendet.

Wegen der bei Regen auch insgesamt ungünstigen Sichtverhältnisse übersah er in der von der Straßenbeleuchtung nur spärlich erhellten Dunkelheit eine komplett schwarz gekleidete 67-jährige Fußgängerin aus Neviges, welche die Hohenbruchstraße nur langsam, aus Sicht des Ford-Fahrers von links nach rechts überquerte. Kurz bevor die Frau die Fahrbahn überquert hatte, kam zur schweren Kollision, bei welcher die Fußgängerin vom PKW frontal und ungebremst erfasst, über das Fahrzeug hinweg auf die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt wurde.

Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle wurde die Schwerverletzte mit einem Rettungswagen in eine Wuppertaler Klinik gebracht, wo die Patientin zur stationären ärztlichen Behandlung verblieb. Der 60-jährige PKW-Fahrer blieb nach eigenen Angaben unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.