„Hubbelsgasser“ in Tönisheider Hand

Anzeige
 
Für das leibliche Wohl wird mit Grünkohl, Reibekuchen, Kottenbrot, Suppen und Poffertjes sowie mit Spießbraten und Currywurst gesorgt. (Foto: Ulrich Bangert)
Velbert: Kirchplatz | Weihnachten rückt näher und damit steht auch der traditionelle Hubbelsgasser Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz in Tönisheide wieder vor der Tür. Von Donnerstag, 6. Dezember, bis Sonntag, 9. Dezember, öffnet er seine Pforten und auch die große Weihnachtstanne hat ihren Platz schon in der Mitte des Platzes gefunden.

Vier Tage lang heißt es wieder: Lecker essen und trinken, gute Unterhaltung, Leute treffen und schönes Kunsthandwerk bewundern.
„Es soll wieder klassisch- beschaulich zugehen auf unserem Hubbelsgasser Weihnachtsmarkt. Viele Tönisheider haben sich auch in diesem Jahr wieder beteiligt und sind mit ihren Weihnachtsbuden vertreten“, so Wilbert Hager, Vorsitzender der Tönisheider Werbegemeinschaft. „Aber auch aus Velbert wurden wir, besonders bei dem Bühnenprogramm, unterstützt.“
Weniger Kommerz, dafür mehr Atmosphäre und Gemeinsamkeit: Der gemütliche Plausch bei einem Becher Glühwein und der ruhige Bummel über den Kirchplatz sollen auch auf dem 29. Hubbelsgasser Weihnachtsmarkt im Vordergrund stehen.
Insgesamt 14 Häuschen wird es wieder geben. Neben besonderen Schmankerln wie Grünkohl, Reibekuchen, Kottenbrot, diversen Suppen und Poffertjes, darf natürlich auch der Spießbraten und die Currywurst nicht fehlen. Einzelhändler, Gastronomen und Vereine haben eine bunte kulinarische Mischung zusammengestellt. Dazu gibt es die passenden Getränke. Von Glühwein über Brombeerwein bis hin zur Feuerzangenbowle bleibt kein Wunsch unerfüllt. Das Ganze natürlich auch ohne Alkohol und für die Kinder gibt es den beliebten Kinderpunsch. Daneben locken stilvolle Deko- und Geschenkideen zum Stöbern und Entdecken ein und machen Lust auf das bevorstehende Weihnachtsfest.
„Darüber hinaus wird auf einer Bühne an allen vier Tagen ein abwechslungsreiches Programm geboten“, so Hager. „Zahlreiche Vereine und Einrichtungen haben sich wieder viel Mühe gegeben und ein tolles Programm auf die Beine gestellt.“ So beginnt der Hubbelsgasser Weihnachtsmarkt am Donnerstag nach der offiziellen Eröffnung mit dem Gesang der Kinder des Evangelischen Kindergartens Tönisheide „Unterm Regenbogen“. Anschließend, um circa 18 Uhr, kommt der Nikolaus zu Besuch und überrascht die Kinder. Die Don-Bosco-Bläser aus Velbert runden das Programm an diesem ersten Tag um 19 Uhr mit ihrem Auftritt ab.
Am Freitag sind dann die Kinder des Katholischen Kindergartens St. Antonius um 17.30 Uhr mit einer weihnachtlichen Gesangseinlage an der Reihe. Um 18 Uhr schaut der Nikolaus auch an diesem Tag vorbei und es schließt sich die Tanzgruppe TGW-Kids vom ASV Tönisheide mit einer Vorführung an. Auch an diesem Tag klingt das Bühnenprogramm stimmungsvoll mit dem Gospelchor „voice‘n‘spirit“ aus.
Um 16 Uhr geht es dann am Samstag mit der Kindertanzgruppe „Die Tanzspuren“ aus Velbert auf der Bühne weiter. Nach einer weiteren musikalischen Darbietung und dem obligatorischen Nikolaus-Besuch stehen die Chorfreunde Plan B aus Neviges um 18 Uhr auf der Bühne und unterhalten das Publikum. Am Sonntag eröffnen die „KAB“-Cats um 17 Uhr das Bühnenprogramm und im Anschluss besucht der Nikolaus ein letztes Mal die Kinder. Das Finale gestaltet dann um 19 Uhr der Enjoy-Gospelchor und beschließt damit den Hubbelsgasser Weihnachtsmarkt. Hager: „Wir freuen uns wieder, viele Besucher aus der Region begrüßen zu können und schöne gemeinsame Stunden miteinander zu verbringen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.