Mist auf der Straße nach Unfall in Neviges

Anzeige
(Foto: Polizei)
Velbert: Bernsaustraße | Nachdem es bei einem Unfall am Samstag krachte, lag tatsächlich frischer Mist auf der Bernsaustraße in Neviges. Das teilt die Polizei mit. Gegen 15 Uhr ereignete sich im Velberter Stadtteil Neviges ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall, der mit viel Glück nur leichten Personen-, gleichzeitig aber hohen Sachschaden verursachte und von manchem unbeteiligten Betrachter mit der treffenden Aussage: "So ein Mist !" kommentiert wurde.

Zur Unfallzeit befuhr ein 53-jähriger Velberter, mit einem gelben Ackerschlepper/Trecker der Marke JCB Fastrac, die innerstädtische Bernsaustraße in Neviges, aus Richtung Kuhlendahl kommend, in Fahrtrichtung Innenstadt. Hinter der schweren Zugmaschine führte der Landwirt einen großen grünen Einachsanhänger mit. Nach Zeugenaussagen geriet der mit frischem Mist beladene Anhänger während der Fahrt, aus bisher noch nicht abschließend geklärter Ursache, stark ins Schwanken. Unmittelbar hinter der Bahnunterführung am alten Bahnhof, in einer scharfen Linkskurve in Höhe der Einmündung Elberfelder Straße, kippte der schwer beladene Anhänger während der Fahrt um. Dabei trafen Anhänger und Ladung den roten Renault Kangoo eines 32-jährigen Mannes aus Wülfrath, der nach eigenen Angaben gerade erst vor der Einmündung Elberfelder Straße am rechten Straßenrand angehalten hatte, um Passanten nach einer Wegbeschreibung zu fragen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der im Heckbereich getroffene Kangoo erheblich beschädigt und gleichzeitig mehrere Meter weit nach vorne geschleudert, bevor er mit einem Verkehrsschild auf dem Gehweg kollidierte, dieses umknickte und so zum Stillstand kam. Der Renault-Fahrer und sein 33-jähriger Beifahrer aus Wülfrath wurden dabei leicht verletzt. Ein angeforderter Rettungswagen brachte die zwei Verletzten ins Klinikum Niederberg, welches die Patienten jedoch nach ambulanter ärztlicher Behandlung wieder verlassen konnten.

Der 53-jährige Trecker-Fahrer, der beim Unfall unverletzt blieb, brachte die Zugmaschine und den umgestürzten Anhänger mehrere Meter hinter der Unfallstelle zum Stillstand. Ein Großteil der Ladung verteilte sich über die Fahrbahn, insbesondere im unmittelbaren Einmündungsbereich der Elberfelder Straße. Der entstandene Sachschaden am Kangoo, am Anhänger und dem abgeknickten Verkehrsschild wird auf rund 9.000 Euro geschätzt. Der umgestürzte Anhänger wurde von eigenem Personal des Fahrzeughalters wieder aufgerichtet. Das fahrbereite Fahrzeug wurde mit dem wieder eingesammelten Mist beladen und abtransportiert. Mit Bergung und Abtransport des total beschädigten Renaults wurde ein örtliches Unternehmen beauftragt. Die Feuerwehr Velbert sorgte anschließend für eine komplette Reinigung der Unfallstelle von Fahrzeugtrümmern und Mistrückständen auf der Fahrbahn.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.