Schutt im Wald wirft Fragen auf

Anzeige
Das Waldgebiet zwischen Neviges und Tönisheide ist bei Spaziergängern und Hundehaltern sehr beliebt. Im Rahmen von Kanalbau-Maßnahmen müssen die Waldwege nun zum Teil stabilisiert werden.
Velbert: Reiger Weg | Über Schutt, der in den vergangenen Tagen durch Mitarbeiter der Stadt Velbert in dem Waldgebiet an der Straße „Am Karrenberg“ zwischen Neviges und Tönisheide abgeladen wurde, wunderten sich einige Spaziergänger. Dabei kam sehr schnell die Frage auf, um was es sich bei dem braun-grauen Material wohl handelt und warum diese vermeintlichen Abfälle ausgerechnet hier, auf einer bei Spaziergängern und Hundehaltern beliebten Strecke, abgeschüttet werden.

Der Waldweg muss stabilisiert werden

„Es handelt sich dabei um Felsmaterial“, so Hans-Joachim Blißenbach, Pressesprecher der Stadt Velbert, auf Nachfrage des Stadtanzeigers. Dieses Material würde gebraucht werden, um die dortigen Wege zu stabilisieren. „Denn für diesen Bereich sind Kanalbau-Maßnahmen und eine Wassersanierung vorgesehen“, so der Pressesprecher weiter. Damit die dafür erforderlichen schweren Arbeitsmaschinen auch den Weg befahren können, muss der an sich weiche und matschige Waldboden befestigt werden. „Die Bürger brauchen sich also keine Sorgen machen. Es handelt sich um eine genehmigte Maßnahme“, informiert Hans-Joachim Blißenbach.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.