Handballabteilungen von NTV und LSG beschließen Spielgemeinschaft

Im Bild von links nach rechts: Reihe vorne – Adrian und Isabel Streibelt mit ersten Fan-Shirts des NHC Reihe hinten – Peter Stamm (Seniorenwart LSG-Handball), Uwe Streibelt (stellv. Abteilungsleiter LSG-Handball), Michael Prost (LSG Abteilungsleiter Handball) Jürgen Schult (NTV Abteilungsleiter Handball)
Velbert: Sporthalle Waldschlößchen | - NTV- und LSG-Handballer gehen zukünftig einen gemeinsamen Weg -

Besondere Nachrichten aus dem Bereich Handball hat in diesen Tagen nicht nur der Nevigeser Turnverein 1862 e.V. (NTV) zu berichten, sondern in gleicher Art und Weise auch die Langenberger Sportgemeinschaft 1861/1906 e.V.(LSG) aus der benachbarten Senderstadt. Denn die Handballabteilungen der zwei großen Vereine werden in der kommenden Spielsaison 2011/2012 gemeinsam eine große Spielgemeinschaft bilden, die den Namen „Niederbergischer Handball-Club“ (NHC) tragen wird und sich mit insgesamt 20 Mannschaften (6 Senioren- /14 Jugendmannschaften) - so die Hoffnung der Verantwortlichen beider Vereine - viele erfolgreiche Positionen im Handballkreis Wuppertal-Niederberg erspielen soll. Mit der Fusion der beiden Handballabteilungen will man zukünftig in allen Altersgruppen jeweils mindestens eine spielfähige und leistungsstarke Mannschaft anbieten können, die ausgestattet mit kompetenten Trainern beider Vereine, sowohl in der Langenberger Sporthalle im Nizzatal, als auch in der Nevigeser Sporthalle am Waldschlößchen regelmäßige Trainingsmöglichkeiten, aber auch wechselnde Spielorte im Wettkampf der regionalen und überregionalen Handballligen finden.
Vorteile vom Zusammenschluss der Handballer erwartet man in NTV und LSG aber nicht nur im zukünftigen Trainings- und Spielbetrieb. Auch im Bereich Sponsoring versprechen sich die Verantwortlichen bessere Chancen durch eine erheblich größere Breitenwirkung in den zwei benachbarten Städten auf der Grenze von Rheinland und Westfalen. Daneben erhofft man sich eine stärkere Einflussnahme auf sportpolitische Entscheidungen und die städtischen Hallenzeitvergaben, bei denen man zukünftig größeren Einfluss geltend machen will.
Abteilungsleiter des NHC wird Jürgen Schult vom NTV werden, sein Stellvertreter natürlich Michael Prost von der LSG sein. Und genauso, wie diese Führungsposition mit den zwei erfahrenen Abteilungsleitern aus NTV und LSG besetzt wurde, ist auch schon die weitere Organisation des NHC in Planung, bei der alle Funktionen der neuen Spielgemeinschaft, in ausgewogen wechselnder Führungsverantwortung beider Vereine, doppelt besetzt sein sollen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.