Spannende Abenteuerreise für Groß und Klein. Neues Theaterstück der Laienspielgruppe „Kuhstall“ feiert am Samstag Premiere

Anzeige

Auf die schöne Insel Lummerland entführt die Langenberger Laienspielgruppe „Kuhstall“ ihre Zuschauer.

Denn nach einer intensiven Zeit des Probens bringen die Hobby-Schauspieler wieder ein fantasievolles Theaterstück auf die Bühne.
„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ feiert am Samstag, 7. März, um 15.30 Uhr Premiere in der Aula des Gymnasiums Langenberg, Panner Straße 34. Karten sind auf der Internetseite www.kuhstall-theater.de sowie im Bastelgeschäft an der Hellerstraße 9 erhältlich. Neben Karten für die Premiere sind auch noch Karten für die Aufführungen am 21. und am 22. März erhältlich. Der Erlös soll wieder an die Schulen des Stadtteils gespendet werden.
Und darum geht es in dem Stück: Die Insel Lummerland wird regiert von König Alfons. Seine drei Untertanen sind Lokomotivführer Lukas mit seiner Lok Emma, Fotograf Herr Ärmel und Ladenbesitzerin Frau Waas. Doch eines Tages bringt der Postbote ein kleines Waisenkind vorbei. Frau Waas nennt ihn Jim und nimmt sich seiner an. Weil die Insel nun zu klein ist, schickt der König die Lok Emma davon. Lukas verlässt aus Protest gemeinsam mit ihr die Insel und auch Jim kommt mit. Schließlich beginnt für die drei eine Abenteuerreise...
Die Laienspielgruppe „Kuhstall“ besteht bereits seit 1991. Regelmäßig werden phantasievolle Stücke einstudiert und zum Besten gegeben. Über 30 Mitglieder kümmern sich nicht nur um die Schauspielerei, sondern auch um die Technik, die Kostüme und das Bühnenbild. „Uns alle eint der Spaß am Spiel und die Lust, etwas Besonderes für die kleinen und großen Zuschauer auf die Bühne zu bringen!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.