Erste Kinder durften schon testen: Camping im Lazarettzelt

Anzeige
Heinz-Peter Schreven (von links), Vorsitzender des Vereins Umweltbildung, Ulrich Hamacher, Peter Feldmann und Ralf Herre, alle vom Heiligenhauser Wirtschaftsklub, sowie Hannes Johannsen, Leiter des Umweltbildungszentrum, freuen sich über das ehemalige Lazarettzelt.Foto: Bangert

Mittelpunkt der letzten Phase der Stadtranderholung war ein französisches Lazarettzelt. Das „tente hospitalisation“ spendete der Heiligenhauser Wirtschaftsklub (HWK) dem Verein Umweltbildung Heiligenhaus, der Trägerverein des Umweltbildungszentrums an der Abtskücher Straße ist.

Bei einer Veranstaltung in diesem Zentrum erkundigte sich kürzlich Peter Feldmann vom Heiligenhauser Wirtschaftsklub, was denn so gebraucht wird. „Ein großes Zelt wäre schön“, schwärmte Hannes Johannsen, Leiter des Umweltbildungszentrums. „Dafür musst du doch nicht sammeln, das ist da“, erhielt er als Antwort.
In dem großen Zelt wurden mehrere runde Geburtstage aus dem Kreis des Wirtschaftsklubs gefeiert. Da es jetzt dem Umweltbildungszentrum übergeben wurde, trifft es genau den Zweck, den die Führungskräfte aus der Wirtschaft verfolgen: Die Förderung kultureller und sozialer Aufgaben in der Stadt.

„Wenn man weiß, wie es geht, ist das Zelt mit ein paar Mann innerhalb von zwei Stunden aufgebaut“, freut sich Hannes Johannsen. Diesmal kam tatkräftige Unterstützung von vielen Mitgliedern des Wirtschaftsklubs. Hannes Johannsen dankte den Helfern mit Bier und Bratwurst vom Lagerfeuer.
Wie alt das Zelt ist, dessen Zubehör in der französischen Originalkiste mit der Trikolore verpackt ist, kann keiner sagen. Aber dafür passt es perfekt auf die Wiese neben dem Umweltbildungszentrum, die Hannes Johannsen ab jetzt für Camping nutzen wird.
„Wenn die Jugendabteilung eines Fußballvereins oder die Jugendfeuerwehr zelten möchte, dann sind sie willkommen.

Oder wenn sich mehrere Väter zusammentun, um mit ihren Kindern zu zelten, dann sind sie gerne gesehen“, so Johannsen. Eine Einschränkung gibt es allerdings: „Bitte nur nach Voranmeldung, denn wir sind kein öffentlicher Campingplatz.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.