Guten Tag: Leichtmerker. Über die Wunsch-Pin

Anzeige

Ich habe drei EC- und zwei Kreditkarten. Macht summasummarum fünf Geheimzahlen, die ich in meinem Kopf gespeichert haben sollte.


Manches Mal erlebe ich aber ein Zahlenkarussell am Bankterminal und die fest einstudierten Eselsbrücken helfen mir nicht dabei, Geld aus dem Automaten zu bekommen. Falsche Karte mit richtiger Nummer oder umgekehrt. Die Sparkasse möchte es ihren Kunden künftig leichter machen. Wer den Automaten für seine Bankgeschäfte aufsucht, findet dort den Menü-Punkt: Wunsch-Pin. Hier kann jeder Kunde einen individuellen Geheimcode für seine Karte festlegen. Wie entspannt wäre das für mein Plastikgeld. Wobei die Sparkasse darauf aufmerksam macht, dass keine Geheimzahl verwenden sollte, die schon für eine andere Karte gilt, auch der eigene Geburtstag eignet sich nicht als Code. Ganz so leicht wird es im Sinne der Sicherheit also doch nicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.