Heißsporn sucht Herrchen

Anzeige
Schäferhund Barney ist sehr lernwillig.
Schäferhund Barney ist ein Trennungsopfer. Seit seine Besitzer getrennte Wege gehen, wartet er beim Tierschutzverein „Tiere in Not“ auf ein neues Zuhause. Mit seinen 18 Monaten ist Barney ein echter Halbstarker. „Der hat bislang nicht viel Erziehung genossen“, sagt Uta Schokolinski-Nielsen, Vorsitzende des Vereins, und möchte den reinrassigen Schäferhund deshalb nur in erfahrene Hände abgeben. „Am besten als Zweithund zu einer Hündin, die den Ton angibt, oder als Einzelhund.“ So ein Heißsporn, wie Barney zurzeit einer ist, so lernwillig ist er auch. „Wenn ich mit ihm Gassi gehe, zeigt er sich sehr aufnahmefähig und möchte nichts falsch machen“, berichtet die Tierschützerin. Sie hofft, dass er möglichst schnell ein neues Zuhause findet, denn: „Hier ist er unterfordert.“ Barney soll nicht in Familien mit kleinen Kindern, sie sollten im Jugendalter sein.
Außerdem suchen der Dackelmischling Carolina (fünf Monate alt) und der Terriermischling Diva (elf Monate alt) neue Besitzer. „Beide sind äußerst freundlich. Einfach nette, umgängliche Hunde“, beschreibt Uta Schokolinski-Nielsen die Tiere. Diese Beiden sind auch für Hundeanfänger geeignet, „aber keinesfalls als Weihnachtsgeschenk“, wie die Tierschützerin betont.
Darüber hinaus warten Vögel, Nager und Katzen bei „Tiere in Not“ auf neue Besitzer. Wer Interesse hat, kann sich unter Telefon 02053/4266688 oder 0171/5415341 melden und einen Termin vereinbaren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.