Spielend gut aufgehoben - kostenlose Kinderbetreuung an Adventsamstagen

Anzeige
Velbert: Hofstraße |

Die Stimmung ist ausgelassen: Volker Böhmer und Daniela Dippel von „Velbert aktiv“, Willi Knust, Bozena Symalla und Katja Rimmele vom SKFM, Wilfried Löbbert von Velbert Marketing sowie Agathe Dziuk von der Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde freuen sich schon auf die Adventszeit.

Da wird eigentlich das diesjährige Kinderbetreuungsprogramm vorgestellt, aber auch schon fantasiert über Seniorenbetreuungen oder Männerverwahrungen. Gar nicht so abwegig, denn der vorweihnachtliche Geschenkeeinkauf ist nur was für starke Nerven. Gut, dass die Mütter der Stadt seit zehn Jahren zumindest für ihre Kinder eine kostenlose Betreuung an den Adventssamstagen in Anspruch nehmen können.

Seit drei Jahren an
der Hofstraße 14

„Seit drei Jahren können wir unser Programm bei der Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde an der Hofstraße 14 in Velbert anbieten. Es freut uns sehr, dass wir nicht ständig woanders sein müssen und die Nähe zur Innenstadt ist ein immenser Vorteil“, freut sich Volker Böhmer.
Das diesjährige Programm der Kinderbetreuung ist unter das Motto „Weihnachten im Wandel der Zeit“ gestellt worden und so hat Katja Rimmele viele tolle Aktionen für die Kinder konzipiert. „Anfangen werden wir am ersten Samstag mit Weihnachten aus Omas Zeiten und uns steigern bis zum letzten Adventssamstag mit Glitzer und Glamour aus dem Jetzt und Hier“, erläutert sie. So gibt es viele Mitmach- und Bastelaktionen. „Wir basteln beispielsweise Strohsterne, backen Kekse, stellen goldene Sternkarten her oder basteln leuchtende Nikoläuse.“
Jedes Kind zwischen drei und zwölf Jahren ist in der Kinderbetreuung an den vier Adventsamstagen gern gesehen. „Wir haben uns aber dieses Jahr dagegen entschieden, ein Betreuungsangebot am verkaufsoffenen Sonntag anzubieten“, sagt Volker Böhmer. Willi Knust ergänzt: „Der Sonntag ist doch eher ein richtiger Familientag, da wurde das Angebot nicht stark nachgefragt.“
Bis zu 20 Kinder können die zwei Fachkräfte vor Ort betreuen. Dabei darf in den Räumen der Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde dieses Jahr auch der Kickerbereich mitgenutzt werden. „Wir haben zudem auch noch eine Spielkonsole für die größeren Kinder“, ergänzt Daniela Dippel. Zwischen 11 und 16 Uhr werden die Kinder betreut. „Wir bieten hier ein buntes Programm an, die Kinder werden bei uns nicht nur aufbewahrt“, betont Bozena Symalla. „Manchmal müssen Eltern dann auch noch auf ihre Kinder warten, weil diese gerne noch etwas fertig machen wollen; somit können sie nochmal eine halbe Stunde in die Stadt gehen.“
Damit das kostenlose Angebot von möglichst vielen genutzt werden kann, ist die Betreuungszeit auf maximal drei Stunden begrenzt. „Wir hatten es auch schon einmal, dass Eltern dann gerade in Stoßzeiten um die Mittagszeit warten mussten.“ Für den Notfall werden Telefonnummern ausgetauscht, bislang haben es die pädagogischen Fachkräfte aber noch nicht erlebt, dass nach Mutti oder Papi verlangt wurde.
So hoffen die beteiligten Institutionen, dass sie auch dieses Jahr wieder einen kleinen Beitrag an die Velberter Familien leisten und einen entspannten Einkauf bescheren können.
Weiteres Bonbon: Das Parken ist an den Adventsamstagen auf den öffentlichen Parkplätzen im Innenstadtbereich sowie in den Parkhäusern an der Hofstraße und der Sparkasse kostenlos möglich.

Das Programm:
Samstag, 28. November „Wenn es wieder Weihnachten wird“

* 11 Uhr: Ankommen
* 12 Uhr: Wir basteln Strohsterne
* 13 Uhr: Schmucke Figuren für den Adventskranz
* 14 Uhr: Bunte, kinderleichte Kleinigkeiten
* 15 Uhr: Fenstersterne
* 16 Uhr: Ausklang
Samstag, 5. Dezember
„Vor dem Nikolaustag“

* 11 Uhr: Ankommen
* 12 Uhr: Glitzerketten für den Weihnachtsbaum
* 13 Uhr Anhänger aus Salz-teig
* 14 Uhr: Wir basteln leuchtende Nikoläuse
* 15 Uhr: Kleine Geschenktüten selbstgemacht
* 16 Uhr: Ausklang
Samstag, 12. Dezember
„Weihnachtszeit- schöne Zeit“

* 11 Uhr: Ankommen
* 12 Uhr: Wir backen gemeinsam Kekse
* 13 Uhr: Wir basteln glänzende Faltsterne
* 14 Uhr: Allerlei Leckerei
* 15 Uhr: Adventslichter
* 16 Uhr: Ausklang

Samstag, 19. Dezember
„Die Weihnachtswerkstatt“

* 11 Uhr: Ankommen
* 12 Uhr: Winterliche Klemmentinis
* 13 Uhr: Geschenkpapier selbstgemacht
* 14 Uhr: Es funkelt und glitzert
* 15 Uhr: Goldene Sternkarten
* 16 Uhr: Ausklang
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.