Boxer vom JM Box-Club e.V. waren in Thüringen erfolgreich

Anzeige
  01.02.2017
Zur Vorbereitung auf die Meisterschaften, die im Februar beginnen, ging es für die Boxer vom JM Box-Club nach Leinefelde (Thüringen) zu einem 3tägigen Turnier. Dass die Truppe um Trainer Michael Vogel immer gut vorbereitet ist, hat sich mittlerweile herum gesprochen. Dies stellten sie auch diesmal wieder eindrucksvoll unter Beweis: Von elf Kämpfen konnten immerhin acht Kämpfe gewonnen werden. Es war ein durchweg sehr gut organisiertes Turnier mit 112 Wettkämpfern und einer vollen Halle zu den drei Veranstaltungen.

Wir reisten mit acht Boxern/-innen und zwei Nachwuchskämpfern an. Euron und Edonis Krasniqi bei den Schülern bestritten jeweils zwei Sparringskämpfe, die mit großem Beifall von den Zuschauern belohnt wurden. So, wie diese beiden jungen Talente warten noch weitere junge Boxer beim JM Box-Club auf ihre Bewährungsprobe und ihren ersten Einsatz. Sie alle werden nach und nach vorsichtig an den Wettkampfsport heran geführt.

1. Veranstaltung: Akin Özel bis 52 kg gegen Artur Pfeifer und Ibrahim Aydemir bis 54 kg gegen Cano Quemal bei den Junioren machten den Auftakt und sorgten für die gute Stimmung im Team. Beide konnten ihre Kämpfe klar nach Punkten gewinnen.

In der 2. Veranstaltung musste als erster Ali Erol bis 50 kg in den Ring gegen Ayman Boulahafa. Ali hatte eine gute erste Runde, musste Runde zwei und drei aber abgeben und verlor so nach Punkten. Die einzige Niederlage an diesem Tag. Sein Bruder Abbas bis 75 kg siegte klar nach Punkten gegen Jassen Kassabek aus Nordhausen. Bis 69 kg kämpfte Dzenis Hukic gegen Kevin Delahmel: Ab der zweiten runde dominierte Dzenis das Gefecht und konnte einen klaren 3:0-Sieg auf seinem Konto verbuchen.

Im Spitzenkampf des Abends traf Khaled El- Jarbie bis 64 Kg auf Andre Werner aus Mülhausen. Khaled brauchte etwas, um sich auf den Rechtsausleger einzustellen. Ab der zweiten Runde lief es besser. Er steigerte sich immer mehr und ließ Werner ins Leere laufen. Ein klarer 3:0 Punktsieg am Ende war der Lohn.

Janina Kotzot bei den Frauen und Virginia Köpp bis 75 kg aus Marburg boten einen sehenswerten Kampf, der von vielen guten Aktionen beider Sportlerinnen geprägt war. Mehr Übersicht und die klareren Treffer jedoch hatte Janina und wurde somit von den Punktrichtern mit einem klarem 3:0 Sieg belohnt.

3. Veranstaltung: Zum zweiten Mal zum Einsatz kamen Ibrahim Aydemir, der gegen A. Boulahafa gewann sowie Khaled El- Jarbi, der über Admin Borekovic aus Hamm in einem engen Gefecht siegte. Abbas Erol verlor seinen zweiten Kampf gegen B. Kabatz aus Hamm nach Punkten.

Im Hauptkampf der Veranstaltung boxte dann Sophie Pedersen bis 54 kg in ihrem erst vierten Kampf gegen die deutsche Meisterin Emily Perthold vom gastgebenden Verein. Sophie fing beherzt an kannte nur einen Weg: Nach vorne! und hatte die erste Runde zur Überraschung aller für sich entscheiden können. Die zweite Runde war bis kurz vor dem Ende offen, in den letzten 10 Sekunden war die Luft raus. Sophie musste einmal angezählt werden, somit war die Runde verloren. In der dritten Runde konnte Sophie nichts mehr entgegen setzen und gab auch diese ab. Ein toller Kampf der jungen Kämpferin vom JM Box-Club. Sie wird uns noch viel Freude bereiten, so Vorstandsmitglied Jürgen Kotzot, der am zweiten Tag extra zur lautstarken Unterstützung anreiste.

Eine tolle Truppe die da zusammengewachsen ist, von der man noch einiges erwarten darf, versichert Vogel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
6
Jann Kaporse aus Essen-Nord | 02.02.2017 | 14:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.