Ersatzgeschwächte Premiere

Anzeige
Am 25. Juni fand in Wülfrath der Verbandspokal der Mannschaften im Gerätturnen statt. Mit dabei waren auch zwei Mädchenteams der Velberter SG. In der Alterklasse 13 Jahre und Jünger war das Team aufgrund von Ausfällen und Verletzungen starkt geschwächt. Mit geradeeinmal zwei Turnerinnen hatten sie zuwenige Wertungen ins Teamergebnis einzubringen und der letzte Platz war schon vorprogramiert. Trotzdem zeigten die beiden Neulinge Courage und stellten sich dem Wettkampf. Charline Spiewak und Maxi-Antonia Stern konnten dabei durchaus überzeugen.

In der Altersklasse 15 Jahre und Jünger gingen Angelina Schebestzik, Clarise Diehl, Zarah Schulz, Leonie Pohl und Emely Klee an den Start. Dabei gelang Angelina trotz einer schwachen Balkenübung ihr bisher bester Mehrkampf. Insgesamt präsentierte sich das Team aus weitgehenden Quereinsteigern gut. Allerdings war der Rückstand auf die weitaus länger im Turnen aktive Konkurenz offensichtlich. „Wir müssen unbedingt an unseren Defiziten am Stufenbarren arbeiten! Aber so motiviert wie sie sind können sie das auch schaffen“ resümierte Trainer Michael Alfermann fügte aber hinzu: „Ich bin stolz auf das was die Mädchen in der kurzen Zeit geleistet haben. Immerhin haben sie erst vor kurzem angefangen.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.