Pokal der Ostseeländer in Frankfurt/Oder

Anzeige
Mit vier Sportlern nahmen wir am 26/27.02.2016 an dem Int. Pokalturnier in Frankfurt/Oder Teil.
Eine Reise mit Hindernissen, es ging ein Auto kaputt, wir hatten einen Unfall und mussten im Stau ausharren. Wir haben unsere Freunde in Brandenburg aber nicht im Stich gelassen und waren nach 12 Stunden Fahrt angekommen.
Das sind alles wichtige Bausteine, um unsere Athleten fit zu machen für die Jahres-Höhepunkte.
Es wurden in zwei Boxhallen 62 Kämpfe in allen Altersklassen ausgetragen.
Emircan bestritt seinen 2. Kampf gegen einen Boxer aus Frankfurt, ein ausgeglichener Kampf. Die Kampfrichter hatten den Frankfurter vorne gesehen, Emircan verliert nach Punkten.
Orkun hatte mit dem Frankfurter Gonscharek den deutschen Vizemeister vor den Fäusten, in seinem 8. Kampf machtet er ihm es recht schwer, durch seinen aggressiven Boxstiel verlangte er ihm alles ab. Die Niederlage nach einem tollen Kampf geht aber in Ordnung.
Gegen Tuncak aus Tschechien boxte Karo, der sich auf der Überlegenheit der ersten Runde ausgeruht hatte. Karo hat seinen Kontrahenten die Initiative überlassen und nur mit Einzelschlägen gekontert. Leider reichte es nicht, er musste eine knappe Niederlage hinnehmen.
Khaled kämpfte gegen den polnischen Meister Masiek aus Stettin, ein hochgewachsener Boxer, der ständig die Auslage wechselte. Dennoch verstand es Khaled, die Distanz zu durchbrechen, den Gegner an den Seilen zu halten und brachte den Polen immer wieder in Bedrängnis. Ein klarer Punktsieg für Khaled am Ende eines anstrengenden Box-Wochenendes für alle Beteiligten.
Ihr ward super Jungs, bin stolz auf Euch.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.