Narretei hoch drei

Anzeige
Velbert: Forum Niederberg | Klasse Künstler, ein volles Haus - Karnevalsherz, was willst du mehr? Die Velberter Nordstadtgießer hatten zu ihrer Prunksitzung geladen und die Hochkaräter des närrischen Lagers, die regelmäßig in Fernsehübertragungen des Sitzungskarnevals auftreten, kamen nach Velbert.
Unter den Klängen der Hauskapelle Thomas Arens Combo marschieren die Nordstadtgießer (fast) pünktlich um 19.49 Uhr ein. Präsident Klaus Jonas konnte nach der Begrüßung schon mit dem ersten Highlight aufwarten. Die Unkeler Ratsherren hatten die Aufgabe, als „Eisbrecher“ zu fungieren. Und die machten ihre Sache mehr als nur gut. Schon wurde im Saal geschunkelt und gesungen. Die geballte Kraft der Blasinstrumente traf den richtigen Ton bei den Besuchern der Sitzung.
Mit ihrem Top-Karnevalshit „Wenn dat Trömmelsche jeht“ hatten die „Räuber“ anschließend bereits zu Beginn ihres Auftrittes die Velberter Karnevalisten auf ihrer Seite. Ohne Zugabe ließ man die kölschen Hochkaräter nicht aus dem Saal. Standing Ovations waren der Dank.
Nach dem Auftritt von „Änne aus Dröpplingsen“ wird die Zahl ihrer Fans gestiegen sein. Auch wenn sie die „Digital- mit der Genitalkamera“ in ihrem von Lachsalven begleiteten Auftritt mal verwechselte.
Mit stattlichem Gefolge zogen dann Prinz Thorsten I. und ihre Lieblichkeit Birgit I. in den Saal ein. Neben den karnevalistischen Grüßen überbrachte der Stadtprinz auch den Beweis, dass der Karneval in Velbert richtig lebt. Eine aus Mitgliedern der KG Grün-Weiß Langenhorst und der KG Urgemütlich zusammengestellte Stadt-Garde präsentierte eindrucksvollen Tanz auf höchstem Niveau.
Eigentlich bezeichnet sich Uli Teichmann als Liedermacher. Doch dass er neben den leisen auch die lustigen Töne beherrscht, stellte er gleich mehrfach unter Beweis.
Zu Hochform lief auch Bauchredner Klaus mit seiner Puppe Willi auf. Im „Zwiegespräch“ zogen beide Land und Leute durch den Kakao. Mit Erfolg: Das Publikum bog sich vor Lachen.
Wohl der absolute Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Markus Krebs. Der Comedian sorgte dafür, dass sich die Gäste mit dem nächsten Lachanfall schüttelten. Seine „Top-Five-Witze“ hielten, was sie versprachen. Von Markus Krebs wird man sicherlich auch in Zukunft noch viel hören. Wenn er mal im Fernsehen auftritt, bitte unbedingt einschalten!
Zum Finale und anschließendem Ausmarsch begrüßte Präsident Klaus Jonas die Altreucher, die einen ereignisreichen Abend musikalisch-schunkelnd ausklingen ließen. Alles in allem war es wieder eine gelungene Sitzung der Velberter Nordstadtgießer, die Lust auf mehr im Jahr 2016 macht.
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10
Nadine Tronke aus Velbert | 07.02.2015 | 22:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.