Vielfalt und hohe Qualität der Bildungsarbeit hat begeistert

Anzeige
(Foto: Bettina Weise)
Strahlende Gesichter bei der Kolpingsfamilie Velbert: Sie erhielt den Johann-Gregor-Breuer-Preis für ihre innovativen Konzepte in der Bildungsarbeit. Mit dem Preis zeichnet das Kolpingwerk Diözesanverband Köln jedes Jahr eine Kolpingsfamilie aus, die vielfältige Freizeit- und Bildungsaktivitäten für jedes Alter anbietet. „Ko-Ko-Ka“ hatte den Ausschlag für die Kolpingsfamilie Velbert gegeben: Zur Kolping-Kommunion-Katechese ist die ganze Familie eingeladen, sich auf die Erstkommunion vorzubereiten. Von „Alte Freunde“ bis hin zum Zeltlager - die Vielfalt und die hohe Qualität der Bildungsarbeit der Kolpingsfamilie Velbert hat die Jury begeistert. Der Preis ist mit 300 Euro dotiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.