TV Wanne lässt die Leichtathleten los

Anzeige
Voller Vorfreude auf tollen Sport (v. li.): Thomas Callen (stellv. Vorsitzender TV Wanne 1885), Burkhard Ladewig, Michele Wolfram (Herner Sparkasse) und Klaus Peter Grunwald. Foto: A. Thiele
Herne: Stadion Wanne-Süd |

Es ist eine schöne Tradition und läutet die Leichtathletik-Saison im Stadion Wanne-Süd ein: Das große Bahneröffnungssportfest, das in diesem Jahr zum 28. Mal stattfindet und auch wieder einige bekannte Namen in unsere Stadt lockt.

„Wir haben ein spannendes Programm“, verspricht Burkhard Ladewig, Vorsitzender des Ausrichters TV Wanne 1885. Am Donnerstag, 1. Mai, beweisen die Sportler ab 13 Uhr ihre Form beim aktiven Start in den Wonnemonat. „Wir erwarten etwa 220 Meldungen“, verrät der sportliche Leiter Klaus Peter Grunwald und ist sich ganz sicher: „Wir bieten dreieinhalb bis vier Stunden tollen Sport!“

Verdiente Mehrkämpfer am Start

Dafür sind natürlich in erster Linie die Athleten zuständig. Zu den namhaften Teilnehmern gehört die Siebenkämpferin Claudia Rath. Sie ist mehrfache Deutsche Meisterin in der Halle und im Freien und schrammte im letzten Jahr als Vierte bei der Weltmeisterschaft in Moskau nur knapp an einer Medaille vorbei. Auch Carolin Schäfer, 2008 U20-Welt- und 2009 U20-Europameisterin im Siebenkampf, ist mit von der sportlichen Partie.

Jan-Felix Knobel ist für gewöhnlich im Zehnkampf aktiv. Er nahm bei den Olympischen Spielen in London teil und erreichte Rang 8 bei der WM in Daegu (Südkorea), Rang 6 bei der EM in Helsinki und wurde 2009 Deutscher Meister. 2008 war er zudem Weltmeister bei den U20-Junioren.

Im Weitsprung sind mit Lena Malkus und Elena Reichold Sportlerinnen aus dem Kader des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) dabei. Im Kugelstoßen schicken sich Johann Gerock und Andreas Probst an, den Stadionrekord zu verbessern, ebenso wie Sprinter Robin Erewa über die 100 Meter.

Bühne für den Nachwuchs

Neben den Senioren soll natürlich auch der Nachwuchs zeigen, was er zu bieten hat. Daher finden Wettbewerbe in den Bereichen U16 und U20 statt. Die Zuschauer dürfen sich auf „Westfalen-, Westdeutsche und Deutsche Meister freuen“, lockt Klaus Peter Grunwald. Unter anderem das lokale Talent patrick Held, Deutscher Titelträger im Speerwurf.

Dazu kommen als Einlagewettkämpfe die 800-Meter-Läufe der U14-Junioren bei den Jungen und Mädchen. Insgesamt können alle Leichtathletikfreunde mehr als 50 Entscheidungen miterleben.

Zudem stehen an diesem Tag auch einige Kampfrichter einmal im Fokus. Und zwar ganz sicher nicht wegen diskutabler Entscheidungen. Vielmehr gibt es Ehrungen zu vermelden. „Vier werden mit der silbernen und einer mit der goldenen Ehrennadel des DLV ausgezeichnet“, lässt Grunwald wissen.
Viele gute Gründe für alle Sportinteressierten also, am 1. Mai bei freiem Eintritt das Stadion Wanne-Süd zu dieser Traditionsveranstaltung zu besuchen.

www.tvwanne1885.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.