Ede macht halbes Jahrhundert voll

Anzeige
Ede Buckmaier feiert heute seinen 50. Geburtstag. Das Bild stammt aus dem Jahr 2010. Foto: Archiv
Ein Vollblut-09er wird am Donnerstag runde 50 Jahre alt. Einer der Bundesliga-Helden von der Lohrheide, der heute noch regelmäßig die Spiele der SGW sieht. Die Rede ist von "Ede" Buckmaier.

1988 war er dem Ruf des damaligen 09-Trainers Gerd Roggensack gefolgt und von Eintracht Braunschweig nach Wattenscheid gewechselt. Unter Hannes Bongartz machte er den Aufstieg und die unvergessenen vier Erstligajahre mit. Und einmal stand der Mittelfeldspieler sogar richtig im Rampenlicht, als ihm am 7. Februar 1992 im Spiel gegen den Karlsruher SC (gegen Oliver Kahn) ein Treffer per Seitfallzieher gelang, der später als „Tor des Monats“ der ARD-Sportschau ausgezeichnet wurde. Insgesamt 184 Erst- und Zweitligaspiele (12 Tore) bestritt Buckmaier bis 1995.
Er blieb auch nach seinem Karriereende in Wattenscheid, war viele Jahre als (Spieler)-Trainer bei RW Leithe und später bei SW Wattenscheid 08 tätig. Noch heute sieht man ihn regelmäßig als Besucher der 09-Spiele und Beobachter seines Sohnes Nico im Stadion - etwas abseits auf der Stehtribüne der Südkurve. Ein sprücheklopfender Lautsprecher war Buckmaier nie. Gelegentlich trifft man ihn auch an der Dickebankstraße, wo sein jüngerer Sohn Dario die Stiefel schnürt. So ganz ohne Fußball geht es beim Vollblut-09er auch heute noch nicht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.516
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 10.06.2016 | 08:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.