Digitale Medien – Überall und jederzeit ab sofort bei der Stadtbücherei Wesel

Anzeige
Kulturbeauftragte Heike Kemper, Chef der Stadtbücherei Wolfgang Berg, Bürgermeisterin Ulrike Westkamp (vlnr)
Bereits seit drei Jahren bieten viele Bibliotheken die Ausleihe digitaler Medien an. Viele Fragen waren offen (Urheberrecht, Lizenzen, welche E-Reader, welche Technik ist erforderlich).
Vor drei Jahren hätte ein Einstieg in die digitalen Medien die Stadtbücherei Wesel 35.000 Euro gekostet, bei einem jährlichen Medienetat von 78.000 Euro leider nicht zu stemmen.

Inzwischen ist das Angebot digitaler Medien den Kinderschuhen entwachsen und die Stadtbücherei trat im Mai der Onleihe Niederrhein, ein Verbund von 16 Bibliotheken von Dormagen bis Emmerich und von Wesel bis Nettetal, bei.
Im Verbund werden die Anschaffungskosten gemeinsam gestemmt.

So beträgt die Weseler „Mitgift“ an den Verbund 3500 Euro zur Anschaffung von Medien, weiterhin einmalig 5400 Euro für Implementierungsarbeiten der Onleihe in die Homepage der Stadt und jährliche Pflegearbeiten (Einstellen neuer Medien ins Onleiheverfahren) von zirka 2.500 Euro.

Ab sofort haben nun Weseler Leseratten bei der Stadtbücherei Zugriff auf fast 15.000 E-Books und E-Paper.
Es werden 2000 Kinder- und Jugendbücher, 8.000 Romane und 4.200 Sachmedien angeboten sowie 11 Zeitungen („Der Spiegel“, „Die Zeit“, die „FAZ“ oder die „Wirtschaftswoche“) im E-Format.

Die E-Books können für drei Wochen, Zeitungen für eine Stunde und Zeitschriften für einen Tag ausgeliehen werden.

Die neue Art der Ausleihe bietet viele Vorteile, weiß Kulturbeauftragte Heike Kemper. Man braucht nicht mehr in die Stadtbücherei zu gehen.
Die Onleihe ist eine „24 Stunden Bibliothek“, übers Internet hat man von jedem Ort aus Zugriff, daher eine „Überall-Bibliothek“, die Handhabung ist ähnlich einem Kauf im Internet (Produkt wählen, in den Bibliothekskorb legen, ausleihen).
Leihfristen können nicht mehr überschritten werden, die Lizenz zum Lesen erlischt nach der Ausleihe, Mahngebühren entfallen.
Die Kosten fürs Ausleihen betragen 20 Euro für eine Einzelperson pro Jahr, für Familien 26.

Alles in allem ein „zeitgemäßes Angebot für technik- und internetaffine Leser“ weiß Bürgermeisterin Ulrike Westkamp.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.