Friede, Freude, Eierkuchen: 31 Food-Blogger backen Pinipas gesammelte Pfannkuchenrezepte

Anzeige
pinipasmja1 03.11.2015 Pinipas Martin Grolms, Annika Kuhn
 

Dampfend-heiße Neuigkeiten aus der Pfannkuchenforschung haben gezeigt: Zutaten wie Geduld oder Freude am Kochen sind genauso wichtig wie Eier, Mehl und Milch. Das fanden die Kinderbuchautoren Martin Grolms und Annika Kuhn gemeinsam mit der mutigen Heldin Pinipa heraus. Die Ergebnisse sind im neuen Buch „Pinipas Pfannkuchenbäckerei – die leckersten Pfannkuchen aus Europa“ zusammengefasst, das am 1. Dezember erscheint.

Angefangen hat alles mit Pinipas Vorlesebuch für Kinder im Grundschulalter „Eine himmlische Pfannkuchensuche durch Europa“, das im April 2016 erschien. Dort entdeckt die neugierige Pinipa unseren Kontinent und ganz nebenbei bringt sie in ihrer fliegenden Tasse von überall schmackhafte Pfannkuchenrezepte mit.

Und das kam so: Greta ist mit ihren Eltern im Urlaub. Als Greta einen Pfannkuchen bestellt und eine Frittata mit Zucchini und Paprika bekommt, schickt sie ihre beste und geheime Freundin Pinipa los, um die leckersten Pfannkuchen zu finden. Pinipa erlebt auf ihrer Pfannkuchensuche durch Europa wieder lustige und spannende Abenteuer. In ihrem UFO, einem Ungesteuerten Forschungs-Objekt, das aussieht wie ein Ballon mit einer Tasse, entdeckt die neugierige Heldin nicht nur unseren Kontinent, sie bekommt auch viele Rezepte, die in den jeweiligen Ländern gegessen und geliebt werden.

„’All food is local’ heißt ein bekannter Spruch in der Werbung“, erläutert der Autor Martin Grolms, der hauptberuflich als Redakteur im Marketing arbeitet. „Das haben wir uns zunutze gemacht, um den Kindern die vielfältigen Kulturen Europas zu erklären.“
„Die Pfannkuchen haben wir genommen, weil es sie einerseits überall in Europa gibt“, ergänzt die Illustratorin Annika Kuhn, „zum anderen ist es wahrscheinlich die häufigste Leibspeise bei Kindern. Und wir brauchten ein Thema, das für Kinder relevant ist, um sie zu fesseln und ihnen ganz heimlich Wissenswertes über unseren Kontinent beizubringen.“

Mit ihrer Idee waren die beiden Aachener schon im Fernsehen und haben live im WDR gekocht. Es gab sogar prominentes Feedback zum Buch. Präsident des Europaparlaments Martin Schulz meinte: „Mit ihrer himmlischen Pfannkuchensuche durch Europa gelingt es dem Autoren Martin Grolms und der Illustratorin Annika Kuhn auf wunderbare Weise, uns Europa mit seinen unterschiedlichen Kulturen, Sprachen und Landschaften näher zu bringen.“

Entertainer und Moderator Jürgen von der Lippe lobte: „Was für ein geniales Konzept! Ich liebe Kochen und Essen in jeder Form und habe Erdkunde immer gehasst, aber die Autoren arbeiten so raffiniert mit den Mitteln der Mnemo-Technik, dass ganz viel hängen bleibt. Die himmlische Pfannkuchensuche durch Europa habe ich nicht mehr aus der Hand gelegt und mir dann erstmal eine Frittata gemacht.“

Nun haben Annika und Martin ein neues Projekt und dabei sind sie nicht allein. Denn zu viele Köche verderben vielleicht den Brei, aber sie machen die besten Pfannkuchen.

„Wir konnten insgesamt 31 Food Blogger für unsere Idee begeistern“, freut sich die Illustratorin. Food Blogger sind leidenschaftliche Köche, die es verstehen, Essen kreativ in Szene zu setzen und im Internet zu veröffentlichen. „Nahezu alle, die wir gefragt haben, ob sie Lust und Zeit haben, Pinipas gesammelte Rezepte für uns zu kochen, haben zugesagt. Wir haben sowohl kleine wie auch große Blogs dabei. Es war uns wichtig, dass die Blogger besonders schöne Fotos machen“, erklärt Annika Kuhn weiter. „Außerdem wollten wir gerne Köche dabei haben, die eine Verbindung zu den jeweiligen Ländern haben. Und das ist sogar häufig der Fall. Andere wiederum verstehen es besonders, traditionelle Rezepte für Kinder anzupassen.“

31 Profis mit Kochlöffel und Kamera

Mit dabei sind unter anderem Vanessa von Hilchen (http://www.kleinschmeckerin.com), Tina Kollmann (www.leckerundco.de), Regina Oberste Berghaus (http://www.kochenausliebe.com) sowie Christin Siegemund (http://www.hamburgerdeernblog.com). Perry Lopes und Maria Kremmida (http://www.recipesandmore.de) bereichern das Projekt mit ihrem multikulturellen Hintergrund, wobei die beiden Hobbyköche nur Marias griechische Wurzeln nutzen können. Denn Perrys portugisische Landsleute kennen keine Pfannkuchen, wie Perry erstmals mit Erschrecken feststellte.

Die frisch gekürte Hobbyköchin des Jahres 2016 Graziella Macri (http://www.graziellas-foodblog.de) hatte die Qual der Wahl, sie hat sowohl italienische als auch spanische Eltern. Gülsah Akkaya (http://www.sommermadame.com) erinnert sich an ihre türkischen Vorfahren und die aus der WDR Servicezeit bekannte Anja Petralia (http://www.dancinglovehandles.wordpress.com) backte das finnische Blechpfannkuchenrezept ihrer Mutter. Die Österreicherin Melanie Savic (http://www.gaumen-schmaus.at) spendiert ein Originalrezept aus ihrer Heimat und der Deutsch-Polnische Blog von Kalina Marciniak und Sandra Barkowski (http://www.baerlinki.net) konnte ein bereits veröffentlichten Beitrag beisteuern.

Weitere Food Blogger sind Stephanie Kosten (www.kuriositaetenladen.com), Angelique Gottwald (http://www.freshdelight.de), Janina Coors (http://www.oh-wie-lecker.de), Janke Schäfer (http://www.jankessoulfood.blogspot.de), Joanna Karon (www.kuechenzuckerschnecke.de), Stefanie Fleischmann (www.joyfulfood.de), Nicole Krenz (http://www.bluetenschimmern.com) und Heinrich Herwig (www.gaumenschrei.de).

Isabelle Friedrich und Julia Stephan (http://www.zuckerundjagdwurst.com) beweisen, dass es auch vegane Eierspeisen gibt. Die Familien Bloggerin Anna Luz de León (http://www.berlinmittemom.com) macht Berliner Pfannkuchen, also Berliner, das heißt Krapfen, Sie wissen schon.

Alena Schubert (http://www.wunderbrunnen.com) beteiligt sich ebenso wie Fenna Wächter (http://www.fennafood.com), Jennifer Stein (www.tulpentag.de), Laura Ewe (http://www.lauraewe.com/de), Katrin Behrendt (www.diesonntagsköchin.com), Marcel Buchstaller (http://www.vollgut-gutvoll.de), Alexa Wawra (http://www.keksundkoriander.wordpress.com) und die liebenswerte Maïlys Boyer (http://www.wenndiekochtoepfereden.de).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.