Aluminiumgewinnung direkt vor der Haustüre: AVGler besuchen Werk und Labore in Voerde

Anzeige
Von der Sonne beschienen auf der Werksgelände in Voerde. (Foto: privat)

Aluminium kennt jeder, aber wie wird es hergestellt und unter welchen Bedingungen? Diese Fragen ließen sich die Schülerinnen und Schüler des Chemie-Grundkurses der Jahrgangsstufe 11 am Andreas-Vesalius-Gymnasium im Aluminiumwerk in Voerde erklären. Im Unterricht hatten sie sich zuvor bereits theoretisch mit der elektrolytischen Gewinnung von Aluminium beschäftigt.

Da das Aluminiumwerk in Voerde direkt vor der Tür des Andreas-Vesalius-Gymnasiums liegt, vereinbarte der Chemielehrer Christian Karus einen Besichtigungstermin. Vor Ort konnte die beeindruckende Elektrolyseanlage besichtigt werden, der gesamte Produktionsprozess von der Anlieferung der Rohstoffe über den Hafen bis hin zum Abstechen des flüssigen Aluminiums konnte nachvollzogen werden.

Das Andreas-Vesalius-Gymnasium legt als MINT-EC Schule großen Wert darauf, dass die im Unterricht vermittelten Inhalte auch für die Schüler in der Praxis anwendbar sind oder mit ihr verknüpft werden. Werksbesichtigungen oder Besuche in Schülerlaboren sind daher fester Bestandteil des Curriculums in den MINT-Fächern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.